search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Original Title
Wissenschaftsvermittlung, Popularisierung und kollektive Wissensproduktion
Parallel titleImparting of knowledge, popularization and collective production of knowledge
Authors GND-ID;
SourceMagazin erwachsenenbildung.at (2016) 27, 11 S. ZDB
Document
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Erwachsenenbildung; Universität; Wissenserwerb; Wissensproduktion; Wissenschaftstransfer; Wissenschaftswissenschaft; Popularisierung; Wissensvermittlung
sub-disciplineAdult Education / Further Education
Higher Education
Document typeArticle (journal)
ISSN1993-6818
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Wie mag eine Brücke zwischen Wissenschaftlichkeit und Verständlichkeit, zwischen Wissenserzeugung und Lebenserfahrung, zwischen wissenschaftlichem und alltäglichem Lernen aussehen? Wer vermag diese zu schlagen und vor allem wie? Die gewohnten Wege in Erwachsenenbildung und Hochschulbildung: „Normale Seminare“, Kurse, Programme und Studiengänge scheinen diesen Brückenschlag nicht mehr leisten zu können. Der vorliegende Beitrag, der einen Aufsatz des Autors aus dem Jahre 2006 aufgreift, besinnt sich im Sinne eines historischen Abrisses und ausgehend vom Wissensbegriff der Aufklärung und des Allmende- bzw. Commons-Gedankens auf gelungene Wege des Transfers zwischen Erwachsenenbildung und Wissenschaftlichkeit in Deutschland und plädiert für einen Wissenschaftsbegriff, der Alltagswissen inkludiert. Gestreift werden die Themen Wissenschaftsvermittlung als Bildungsaufgabe, Kulturaneignung durch Wissenschaftsverbreitung und „Popularisierung“ von Wissen. Breiter diskutiert werden Konzepte von Wissenschaft, von Öffentlichkeit und der Wissensgewinnung durch Partizipation. Den Abschluss bilden die unvermindert aktuelle Perspektive „Öffentliche Wissenschaft“ und deren Bedeutung für die Erwachsenenbildung und die Hochschulen. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):What would a bridge between academic approach and comprehensibility, between knowledge production and life experience, between academic and everyday learning look like? Who manages to make one and above all how? The usual ways in adult education and higher education: “normal seminars”, courses, programmes and study programmes no longer seem to be able to do it. Taking up an essay by the author from 2006, this article considers successful ways of transfer between adult education and academic knowledge in Germany in the spirit of a historical survey. Starting from the Enlightenment concept of knowledge and the concept of the commons, it calls for a concept of knowledge that includes everyday knowledge. It touches upon topics such as the imparting of knowledge as the responsibility of education, appropriation of culture by dissemination of knowledge and “popularization” of knowledge. More broadly, concepts of research, the general public and gaining knowledge through participation are discussed. It concludes with the still current “open science” perspective and its significance for adult education and the universities. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2016
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication09.03.2016
Suggested CitationFaulstich, Peter; Trumann, Jana: Wissenschaftsvermittlung, Popularisierung und kollektive Wissensproduktion - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2016) 27, 11 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-119492
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)