Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelDer Weg zum Lehrberuf auf dem zweiten Bildungsweg
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 9 (1991) 1, S. 6-18 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerausbildung; Lehrer; Beruf; Zweiter Bildungsweg
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Im August 1991 wird an der Höheren Pädagogischen Lehranstalt des Kantons Aargau (HPL) in Zofingen die neue Ausbildung für Lehrerinnen und Lehrer an Primar- und Realschulen auf dem zweiten Bildungsweg eröffnet. Dieser Ausbildungsweg steht Berufsleuten mit abgeschlossener Berufslehre und mindestens dreijähriger Berufserfahrung offen. Das Studium dauert sechs Semester. Gegenüber dem früheren zweijährigen "Sonderkurs" für Berufsleute - er entstand als Notmassnahme gegen den Lehrermangel - handelt es sich bei diesem Ausbildungsweg um eine dauernde Einrichtung bzw. um einen weiteren regulären Zugang zum Lehrerstudium und zum Lehrerberuf. – Im folgenden Beitrag werden im Anschluss an einige grundsätzliche Überlegungen zu diesem Ausbildungsweg und einige Erfahrungen mit den früheren sogenannten "Sonderkursen" die Idee und die Grundzüge des Konzepts dargestellt.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1991
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungPeter Lattmann, Urs: Der Weg zum Lehrberuf auf dem zweiten Bildungsweg - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 9 (1991) 1, S. 6-18 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-132016
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)