search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
"Wie soll ein Schulmann seyn?" - Pestalozzi oder Sokrates als Symbol der Pädagogik
Author
SourceBeiträge zur Lehrerbildung 15 (1997) 3, S. 371-380 ZDB
Document  (777 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Erziehungswirklichkeit; Erziehungsgeschichte; Lehrerverhalten; Soziale Verantwortung; Berufsethos; 19. Jahrhundert; 20. Jahrhundert; Eid; Diesterweg, Friedrich Adolph Wilhelm; Natorp, Bernhard Christoph Ludwig; Pestalozzi, Johann Heinrich; Salzmann, Christian Gotthilf; Sokrates
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0259-353X
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Beitrag diskutiert Probleme pädagogischer Berufsethik. Dabei werden in idealtypischer Konfrontation Verhaltenskodizes der Pädagogen gegenübergestellt, wie sie - emphatisch - von Pestalozzi und - realistisch nüchtern - von Salzmann schon, nach 1800 entwickelt wurden. Das zentrale Problem, wie Pädagogen mit der unvermeidlichen Enttäuschung in der Erziehungspraxis umgehen, wird dann, mit einem Votum für Pestalozzis Lösung, als Konstante pädagogischer Berufsethik auch an jüngeren Varianten des „Berufseids“ der Pädagogen aufgewiesen und in den Veränderungen systematisch reflektiert.
other articles of this journalBeiträge zur Lehrerbildung Jahr: 1997
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication04.05.2017
CitationTenorth, Heinz-Elmar: "Wie soll ein Schulmann seyn?" - Pestalozzi oder Sokrates als Symbol der Pädagogik - In: Beiträge zur Lehrerbildung 15 (1997) 3, S. 371-380 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-133632 - DOI: 10.25656/01:13363
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)