Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Verfassungsrechtliche Aspekte der Integration von Ausländern im Schulwesen
ParalleltitelConstitutional aspects of integrating foreign students into the school system
Autor
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 27 (1981) 6, S. 863-877 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungssystem; Bildungsrecht; Bildungspolitik; Ausländer; Ausländerpolitik; Integration; Schule; Schulsystem; Schulorganisation; Schulkonzept; Recht; Grundrechte; Rechtsgrundlage; Verfassungsrecht; Gesetz; Grundgesetz; Rechtsstellung; Rechtsanspruch; Rechtsstaat
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird der Rechtsstatus der Ausländer im Schulwesen anhand des Grundgesetzes unter Berücksichtigung des europäischen und internationalen Rechts dargestellt. Es wird untersucht, welche Anforderungen das Verfassungsrecht an das Schulkonzept für Ausländer stellt. Dabei ist ein Verfassungsverständnis zugrunde gelegt, das die Grundrechte neben ihrer Abwehrfunktion als Rahmen und Richtlinie staatlichen Handelns ansieht, aber keine zwingende Ableitung konkreter (bildungspolitischer) Entscheidungen aus der Verfassung ermöglicht. Demokratie- und Rechtsstaatsprinzip sowie die Grundrechte verlangen, daß das Schulkonzept in den Grundzügen von der Legislative konkretisiert wird und dies nicht wie derzeit der Kultusadministration überlassen bleibt (sog. Gesetzesvorbehalt). Der Autor weist darauf hin, daß materiell die Verfassung einen weiten Raum bildungspolitisch-pädagogischer Gestaltung eröffnet. Zwar haben z.B. weder deutsche noch ausländische Schüler und Eltern Anspruch auf eine bestimmte Schulorganisation, aber bei den schulischen Inhalten sind für ausländische Schüler Modifizierungen rechtlich erforderlich (Sicherung der Muttersprache und der kulturellen Identität). Der Autor gelangt zu dem Schluß, daß Zielkonflikte in der Ausländerpolitik, die durch die bundesstaatliche Kompetenzverwaltung bedingt sind, durch eine Ergänzung des Grundgesetzes zur Ausländerintegration gelöst werden konnten. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1981
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.03.2021
Empfohlene ZitierungHage, Karl-Heinz: Verfassungsrechtliche Aspekte der Integration von Ausländern im Schulwesen - In: Zeitschrift für Pädagogik 27 (1981) 6, S. 863-877 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-141803
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)