Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Sozialisation und Lernen in den ersten Lebensjahren
ParalleltitelSocialization and learning in the early years
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 28 (1982) 2, S. 193-202 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Sozialisationsforschung; Sozialisation; Frühe Kindheit; Interaktion; Lernen; Kind; Geistige Entwicklung; Familie; Mutter-Kind-Beziehung
TeildisziplinPädagogische Psychologie
Pädagogik der frühen Kindheit
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In der Erforschung von Sozialisationsprozessen in der frühen Kindheit beginnt sich eine neue Orientierung durchzusetzen, die das Hauptaugenmerk nicht mehr einseitig auf die von den Erwachsenen ausgehenden Einflüsse auf die Persönlichkeitsbildung des Kindes legt, sondern auf die Wechselseitigkeit der Beziehungen zwischen dem Kind und seinen Eltern, wobei der eigenen Aktivität des Kindes in der Gestaltung dieser Beziehungen besondere Bedeutung zukommt. Der Autor dieses Aufsatzes, der mit vielen eigenen Forschungen zu dieser neuen Sichtweise entscheidend beigetragen hat, faßt hier seine empirischen Untersuchungen und theoretischen Arbeiten zusammen, und zwar unter dem besonderen Aspekt des Zusammenhangs von frühen Sozialisationsprozessen in der Familie und späteren Lernprozessen in der Schule. Er rekapituliert zunächst ältere und neuere Sozialisationskonzepte und veranschaulicht dann die dyadischen Prozesse zwischen Mutter und Kind anhand von Forschungsergebnissen über Vorgänge des Saugens, des vokalen Austausches und der gemeinsamen visuellen Orientierung auf Gegenstände der Umwelt. Dabei wird insbesondere deutlich, wie diese Interaktionen vom Kind initiiert und von der Mutter in eine dyadische Erfahrung verwandelt werden. Der Autor analysiert sodann die grundlegenden Voraussetzungen, die auf seiten der Mutter gegeben sein müssen, damit sie diese Rolle ausfüllen kann. Abschließend wird die Kontinuität von familialer Sozialisation und schulischem Lernen, ebenfalls auf der Grundlage zahlreicher Forschungsergebnisse, diskutiert. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1982
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am13.05.2020
Empfohlene ZitierungSchaffer, Heinz Rudolph: Sozialisation und Lernen in den ersten Lebensjahren - In: Zeitschrift für Pädagogik 28 (1982) 2, S. 193-202 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-141994
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)