Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Reformieren als rationales Handeln. Wissenschaftliche Grundlagen der Bildungsreform
ParalleltitelReform as rational practice: the scientific basis of educational reform
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 31 (1985) 1, S. 49-63 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Bildungspolitik; Bildungsreform; Wissenschaft; Forschung; Rationalität; Sozialisationsforschung
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Betrachtet man die Bildungsreform als Typus rationalen Handelns, dann ist die Erfüllung von Rationalitätskriterien eine wichtige Voraussetzung für das Gelingen einer Reform. Zur Sicherstellung der Rationalität von Reformmaßnahmen ist ein Rückgriff auf wissenschaftliche Forschungsergebnisse erforderlich. Eine exemplarische Analyse von Theorien und Befunden, die vor allem in der Klärungs- und Vorbereitungsphase der Reform herangezogen wurden, weist jedoch auf erhebliche Defizite in den Wissensgrundlagen der Bildungsreform hin. Um derartigen Rationalitätsproblemen vorzubeugen, werden Vorschläge für bildungsreformrelevante Forschung entwickelt. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1985
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am06.12.2019
Empfohlene ZitierungPrenzel, Manfred; Heiland, Alfred: Reformieren als rationales Handeln. Wissenschaftliche Grundlagen der Bildungsreform - In: Zeitschrift für Pädagogik 31 (1985) 1, S. 49-63 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-143377
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)