Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelKrise im amerikanischen Schulwesen?
ParalleltitelCrisis in American education?
Autoren ;
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 32 (1986) 1, S. 51-68
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schulreform; Schulsystem; High School; Schüler; Schülerleistung; Leistung; USA
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Bericht einer Regierungskommission zur Überprüfung des amerikanischen Schulwesens „A Nation at Risk" wurde 1983 zum Auslöser für zahlreiche weitere Untersuchungen und eine heftige öffentliche Diskussion über die Qualität der Schulbildung in den USA. Die Autoren stellen von den insgesamt mehr als 15 Untersuchungen und Reports des „year of the reports" die wichtigsten wissenschaftlichen Analysen (Boyer, Coleman, Goodlad) und einige stärker politisch motivierte Publikationen vor, in denen sich das Verhältnis der Schule zur amerikanischen Gesellschaft spiegelt. Besonders aufschlußreich - auch für die derzeitige Schuldiskussion in der BRD - ist eine genauere Betrachtung der unterschiedlichen Kritikpunkte, der Verbesserungsvorschläge und grundlegenden Forderungen wie z. B. der Realisierung der Forderung nach Elitenbildung („excellence") und Chancengleichheit („equality"). (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The report of the National Commission on Excellence in Education, „A Nation at Risk" (1983), summarily evaluates the quality of schooling in America. The pamphlet stimulated a nationwide intensive discussion about the topics, which had already been addressed in a number of studies. The article presents results from three scholarly studies (Boyer, Coleman, Goodlad) selected from among the more than fifteen reports published around 1983. Some of these were primarily motivated by political considerations. The discussion of these documents focusses on the information they provide with regard to the relation between school and society in the USA. Particularly instructive - especially in view of recent discussions about school reform in West Germany - is a more precise consideration of differences in emphasis in the critique of schooling and in the proposals for improvement. The antagonism between two fundamental aims of schooling in the USA, i. e., of achieving both excellence and equality, seems to be the pivotal point of the recent debate. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1986
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am29.08.2018
Empfohlene ZitierungDichanz, Horst; Podeschi, Ronald L.: Krise im amerikanischen Schulwesen? - In: Zeitschrift für Pädagogik 32 (1986) 1, S. 51-68 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-143796
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)