Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Friedenserziehung im Streit der Meinungen
ParalleltitelThe controversial debate on peace education in schools
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 32 (1986) 6, S. 763-777 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungsziel; Schule; Unterricht; Lerninhalt; Lernziel; Friedenspädagogik; Verteidigungspolitik; Kultusminister; Politische Bildung; Indoktrination; Kontroverse
TeildisziplinFachdidaktik/sozialkundlich-philosophische Fächer
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Konferenz der Kultusminister hat sich über eine gemeinsame Empfehlung zum Thema Friedenserziehung und Verteidigungspolitik in der Schule nicht einigen können. Ihr Streit wird zum Anlaß genommen, Berechtigung und Sinn von staatlichen Zielformulierungen zu prüfen. Kann den Lehrern über die basalen Werte der Verfassung hinaus ein Gesinnungsunterricht auferlegt werden, zumal in Themen, zu denen die Auffassungen und moralischen Bewertungen so strittig sind wie zur Verteidigungspolitik? Andererseits: kann ihnen zugestanden werden, ihre eigene friedenspädagogische Position im Unterricht mitzuteilen? Möglichkeiten und Grenzen eines erziehenden Unterrichts zwischen „Information“ und „Indoktrination“ sind zu bemessen nach dem Recht und Anspruch der Schüler/innen, im Spannungsfeld der Meinungen eine eigene Position zu finden. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1986
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.12.2019
Empfohlene ZitierungFlitner, Andreas: Friedenserziehung im Streit der Meinungen - In: Zeitschrift für Pädagogik 32 (1986) 6, S. 763-777 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-144136
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)