Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Wie offen ist die öffentliche Schule? Über die Zusammenarbeit der Lehrer mit den Eltern. Wolfgang Ritzel zum 75. Geburtstag
ParalleltitelHow open is the public school? On the cooperation of teachers and parents
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 34 (1988) 5, S. 601-619 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Eltern; Öffentliche Schule; Offene Schule; Lehrer; Elternarbeit; Kooperation; Eltern-Schule-Beziehung
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Das Gesetz fordert von der Schule, daß sie sich für die Kooperation mit den Eltern öffnet. Entspricht die Schule dieser Forderung? Im ersten Abschnitt werden empirische Befunde zu dieser Frage zusammengefaßt. Sie zeigen: Im Durchschnitt beschränken Lehrer und Eltern ihre Zusammenarbeit auf Pflichtrituale. Wegen ihrer Zufriedenheit damit wird im zweiten Abschnitt die Frage erörtert, ob es pädagogische Gründe für eine intensivere Zusammenarbeit gibt. Das Ergebnis - optimale Schulleistungen sind nur durch Kooperation zu erreichen - führt zu der Frage, weshalb sich die Schule für Elternarbeit nicht pädagogisch befriedigender öffnet. Die drei Klassen der herausgearbeiteten Bedingungen - strukturelle, subjektive und Ausbildungsbedingungen - stellen den Ansatz für den letzten Abschnitt dar: Was ist erforderlich, damit Lehrer und Eltern zum Nutzen der Schüler besser zusammenwirken? (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The law demands that the school is open to the Cooperation with parents. Does the school meet these demands? The first chapter summarizes the empirical data concerning this question. They show: On the average teachers and parents confine their cooperation to obligatory rituals. As they are content with this situation, the second chapter discusses the question if there are pedagogical reasons for intensifying the cooperation. The result - optimum school success can be achieved only by cooperation - raises the question why school is not open to cooperation with parents in a pedagogically satisfactory way. The three categories of conditions - structural, subjective and educational constitute the idea for the last chapter: What is to be done in order to improve the cooperation between teachers and parents for the pupils' benefit. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1988
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am13.11.2019
Empfohlene ZitierungKrumm, Volker: Wie offen ist die öffentliche Schule? Über die Zusammenarbeit der Lehrer mit den Eltern. Wolfgang Ritzel zum 75. Geburtstag - In: Zeitschrift für Pädagogik 34 (1988) 5, S. 601-619 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-144906
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)