Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Empirische Erkenntnis und bildungspolitische Entscheidung
ParalleltitelEmpirical findings and educational policies
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 34 (1988) 5, S. 657-671 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Empirische Forschung; Bildungspolitik; Politische Entscheidung
TeildisziplinBildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Artikuliert werden aktuell erscheinende Momente des Verhältnisses von empirisch-erziehungswissenschaftlicher Erkenntnis und bildungspolitischer Entscheidung sowie die Äußerung dieser Momente. Negative Erfahrungen ratsuchender Politik machen Tendenzen der Zurückhaltung verständlich. Modelle möglicher Interaktion werden referiert, Faktoren wahrscheinlicher und wünschenswerter Verwirklichungen angesprochen. Vernetzende Rückkoppelungen scheinen eine nicht unwichtige Rolle zu spielen. Offensive Schritte Aufklärung anstrebender Bildungsadministration können bis zu konkreten Empfehlungen aufgrund kritisch ausgewerteter Untersuchungsbefunde gehen. Identifikation und nutzbare Vermittlung der Faktoren konkreter Umsetzbarkeit bleiben weiterhin wichtige Aufgaben empirischer Forschung. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The author sketches some of the currently relevant issues of the relationship between findings in the field of educational science and decisions to be taken in educational policy. The fact that politicians tend to be somewhat reserved can be explained by negative experiences of the past. The author discusses possible interaction models and points out factors relevant to the realization of such models. It seems that a network of reciprocal consultations is of importance. Progressive educational administrations might even give concrete recommendations on the basis of critically evaluated research findings. The identification of factors determining the application of research findings remains an important task of empirical research. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1988
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am13.11.2019
Empfohlene ZitierungKötter, Ludwig: Empirische Erkenntnis und bildungspolitische Entscheidung - In: Zeitschrift für Pädagogik 34 (1988) 5, S. 657-671 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-144932
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)