search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Title
Gender Mainstreaming in der Forschung zur berufsbegleitenden akademischen Weiterbildung
Authors GND-ID; GND-ID; GND-ID
SourceHochschule und Weiterbildung (2016) 2, S. 50-57 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Bildungsforschung; Gender Mainstreaming; Teilzeitstudium; Weiterbildungsangebot; Konzeption; Wissenschaftliche Weiterbildung; Berufsbegleitendes Studium
sub-disciplineAdult Education / Further Education
Higher Education
Document typeArticle (journal)
ISSN0174-5859
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Die Bedeutung von Gender Mainstreaming für den Bereich der berufsbegleitenden akademischen Weiterbildung wurde bislang kaum erörtert. Inwiefern sowohl in der Weiterbildungsforschung als auch in der Konzeption von Weiterbildungsangeboten und in der Weiterbildungspraxis eine gleichstellungsorientierte Perspektive eingenommen wird, kann bislang kaum nachvollzogen werden. Dieser Beitrag möchte verdeutlichen, dass Gender Mainstreaming einerseits als Qualitätskriterium von Weiterbildungen gelten kann und andererseits die Umsetzung von Gender Mainstreaming aufgrund rechtlicher Rahmenbedingungen ein Leitprinzip von öffentlich finanzierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten darstellen sollte. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalHochschule und Weiterbildung Jahr: 2016
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication09.01.2018
Suggested CitationHenschel, Angelika; Crcic, Jasmina; Eylert-Schwarz, Andreas: Gender Mainstreaming in der Forschung zur berufsbegleitenden akademischen Weiterbildung - In: Hochschule und Weiterbildung (2016) 2, S. 50-57 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-152010
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)