search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:  
Original Title
"Verdammtes Ding, dich könn' wir dann erforschen!". Perspektiven auf kindliche Auseinandersetzungen mit den Dingen in institutionellen Kontexten
Parallel titlePerspectives on child involvement with things in institutional contexts
Authors GND-ID; GND-ID
SourceZeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 4 (2015) 1, S. 31-47 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Phänomenologie; Beobachtung; Beeinflussung; Lernsituation; Ethnografie; Kind; Kindergarten; Übergang; Grundschule; Projekt; Lernwerkstatt; Material; Objekt; Gruppe <Soz>; Institution; Erwachsener; Deutschland; Niedersachsen
sub-disciplineGeneral Educational Science
Document typeArticle (journal)
ISSN2191-3560; 2195-2671
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Sowohl der Übergang in die Grundschule, als auch die Ermöglichung selbstbestimmten, offenen Lernens durch arrangierte Lernumgebungen gehören zu den meist diskutierten Themen in erziehungswissenschaftlichen Kontexten. Gleichzeitig stellt die Untersuchung der konkreten pädagogischen Prozesse in diesen Feldern eines der größten Desiderate dar. Der Artikel geht diesem nach und untersucht kindliche Auseinandersetzungen mit den Dingen in einem institutionenübergreifenden Lernwerkstattprojekt. Es wird aufgezeigt, wie die Dinge in institutionellen Kontexten erscheinen, wie diese von den Kindern genutzt werden, um soziale Ordnung herzustellen, aber auch welchen Einfluss lehrende und forschende Erwachsene bei der Pädagogisierung der Dinge haben. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):Transitions from kindergarten to school as well as open learning models are currently in focus of intensive debate in educational science. Despite of this there is still a research gap in examining the specific pedagogical processes in these fields. The article aims to narrow that gap by analyzing the involvement of children with things in a cooperative priming event between a German kindergarten and a school. It will be shown how things appear to children in this setting; in which way they make use of them to establish social order; but also how teachers and researches affect the process of paedagogic reification. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung Jahr: 2015
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication01.03.2018
Suggested CitationGrunau, Thomas; Kekeritz, Mirja: "Verdammtes Ding, dich könn' wir dann erforschen!". Perspektiven auf kindliche Auseinandersetzungen mit den Dingen in institutionellen Kontexten - In: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 4 (2015) 1, S. 31-47 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-153465 - DOI: 10.3224/zisu.v4i1.21313
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)