Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelTransferüberlegung - Zur Begegnung sexueller Gewalt gegen Schutzbefohlene in pädagogischen Organisationen.
Autoren ;
OriginalveröffentlichungDie berufsbildende Schule 67 (2015) 1, S. 8-12
Dokument (formal und inhaltlich überarbeitete Version)
Schlagwörter (Deutsch)Abhängigkeit; Berufsschule; Bildungseinrichtung; Deutschland; Gewalt; Interaktion; Jugendlicher; Schüler-Lehrer-Beziehung; Sexueller Missbrauch
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Mit dem Inkrafttreten des Bundeskinderschutzgesetzes zum 1. Januar 2012 hat der Gesetzgeber Lehrer/-innen in die Pflicht genommen, sich aktiv mit dem Schutz des Kindeswohls auch in der eigenen Schule auseinander zu setzen. Die Veränderung steht im Kontext einer öffentlichen Debatte um sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in pädagogischen Einrichtungen, die seit dem zunehmenden Bekanntwerden von Fällen sexueller Gewalt im Jahr 2010 geführt wird. Dabei beschäftigt die Öffentlichkeit auch, wie es dazu kommen konnte, dass etliche pädagogische Einrichtungen entgegen ihres Auftrags Kinder und Jugendliche zu fördern, sexuelle Gewalt begünstigten. Dieser Beitrag hat zum Ziel, die Relevanz des Themas sexueller Gewalt gegen Jugendliche für den Bereich berufsbildende Schulen aufzuschließen. (DIPF/Orig.)
externe URLhttps://journals.ub.uni-kassel.de/index.php/BbSch/article/view/36/35
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.09.2018
Empfohlene ZitierungBittner, Martin; Wittfeld, Meike: Transferüberlegung - Zur Begegnung sexueller Gewalt gegen Schutzbefohlene in pädagogischen Organisationen. - In: Die berufsbildende Schule 67 (2015) 1, S. 8-12 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-157945
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)