Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Le stress au travail chez les enseignants des collèges en Tunisie
ParalleltitelStress bei der Arbeit unter Lehrpersonen der Collèges in Tunesien
Autoren ; ; GND-ID
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 39 (2017) 1, S. 57-74 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Lehrer; Arbeitsbedingungen; Stress; Arbeitsbelastung; Psychische Gesundheit; Sekundarbereich; Schulverwaltung; Schulorganisation; Fragebogenerhebung; Tunesien
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1424-3946
SpracheFranzösisch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Französisch):L’objectif de l’étude est d’identifier les situations de travail les plus génératrices de stress professionnel chez des enseignants des collèges en Tunisie. Le cadre théorique mobilise les modèles du stress psychologique en milieu professionnel, en particulier celui de Karasek. Nous avons émis l’hypothèse que les conditions de travail des enseignants des collèges d’enseignement général engendreraient un stress professionnel. Cette hypothèse a été testée en administrant le JCQ de Karasek à 351 enseignants des trois types de collèges existants. Les résultats montrent que 18% d’entre eux s’estiment stressés. Toutefois, les enseignants des collèges professionnels sont moins exposés au stress que les autres, en raison d’une forte latitude décisionnelle et de contrôle dans la réalisation de leurs tâches. (DIPF/Orig.)
Abstract (Deutsch):Der Zweck dieser Studie ist es, stresserzeugende Situationen unter Lehrpersonen der Sekundarstufe zu identifizieren. Der theoretische Rahmen stellt psychologische Stressmodelle im professionellen Umfeld bereit, im Besonderen das von Karasek. Wir vermuten, dass die Organisation und Verwaltung an Schulen beruflichen Stress auslösen. Wir haben diese Hypothese durch die JCQ-Umfrage an über 351 Lehrpersonen getestet. Die Umfrage wurde an drei Arten von weiterführenden Schulen vorgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass 18% der Befragten mit Stresssituationen konfrontiert werden. Lehrpersonen von fachlichen und technischen Schulen sind weniger Stress belastet als die Anderen. Dieses erklärt sich durch mehr Entscheidungsspielraum und besseren Möglichkeiten zur Kontrolle. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2017
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am29.11.2018
QuellenangabeHafsi, Alma; Lallemand, Noëlle; Cohen-Scali, Valérie: Le stress au travail chez les enseignants des collèges en Tunisie - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 39 (2017) 1, S. 57-74 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-160597 - DOI: 10.25656/01:16059
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)