Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
OriginaltitelNegative Beanspruchung von Schweizer Lehrpersonen. Trends von 2006 bis 2014
ParalleltitelSollicitations à l’égard des enseignant-es en Suisse. Tendances de 2006 à 2014
Autoren GND-ID; GND-ID; GND-ID;
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 39 (2017) 1, S. 75-94 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrer; Sekundarstufe I; Gesundheit; Burnout-Syndrom; Stress; Berufsanforderung; Bewältigung; Zufriedenheit; Arbeitsbedingungen; Interview; Querschnittuntersuchung; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Schulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1424-3946
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):In diesem Beitrag wird untersucht, ob und inwieweit sich das Ausmass der negativen Beanspruchung bei Lehrpersonen in der Schweiz der 5. – 9. Schulstufe (7. – 11. HarmoS) in den letzten zehn Jahren verändert hat. Auf der Grundlage einer nationalen sequentiellen Querschnittsanalyse können erstmals Aussagen zu Trends zwischen 2006 und 2014 gemacht werden: Das Ausmass der negativen Beanspruchung bleibt bei regionalen Unterschieden insgesamt relativ stabil und die Lehrkräfte sind trotz anhaltend hohen Anforderungen mit ihrem Beruf zufrieden. Die Befunde werden vor dem Hintergrund der national bedeutsamen Bildungsreformen in diesem Zeitraum diskutiert. (DIPF/Orig.)
Abstract (Französisch):Cet article examine si et dans quelle mesure l’ampleur des sollicitations à l’égard des enseignant-es suisses de 5e à 9e année scolaire (7e à 11e HarmoS) a évolué au cours des dix dernières années en Suisse. Sur la base des données d’études transversales répétées au plan national, l’évolution entre 2006 et 2014 a pu être décrite pour la première fois: globalement, l’ampleur des sollicitations est restée relativement stable entre les années, mais on observe des évolutions différentes selon les régions. L’enquête montre également que les enseignant-es restent satisfait-es de leur profession malgré des exigences de plus en plus élevées. Les résultats sont discutés en relation avec les réformes scolaires significatives qui ont eu lieu en Suisse durant cette période. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2017
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am30.11.2018
Empfohlene ZitierungSandmeier, Anita; Kunz Heim, Doris; Windlin, Béat; Krause, Andreas: Negative Beanspruchung von Schweizer Lehrpersonen. Trends von 2006 bis 2014 - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 39 (2017) 1, S. 75-94 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-160963
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)