search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Monograph, Collected Work or primary publication accessible via
URN:
DOI:
Title
Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 2016. Schwerpunkt Erinnerungsräume
Other contributors (e.g. editor)Fuchs, Eckhardt [Red.]; Mietzner, Ulrike [Red.]
SourceBad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2017, 242 S. - (Jahrbuch für historische Bildungsforschung; 22)
Document (3.364 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Historische Bildungsforschung; Bildungsgeschichte; Geschichte <Histor>; Erinnerung; Raumbegriff; Gedächtnis; Gedenkstätte; Gedenkstättenpädagogik; Historische Stätte; Geschichtsbewusstsein; Kriegerdenkmal; Denkmal; Raum; Museumspädagogik; Aufsatzsammlung; Deutschland; Chile; Hiroshima; Japan
sub-disciplineHistory of Education
Contributors (corporate)Sektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) [Hrsg.]
Document typeMonograph, Collected Work or primary publication
ISBN3-7815-2172-9; 978-3-7815-2172-8
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Themenschwerpunkt des Jahrbuches fragt danach, wie Historische Bildungsforschung zu den wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und bildungspolitischen Debatten um Erinnerung und Gedächtnis beitragen kann. Ziel ist es, einerseits über den Stellenwert der Historischen Bildungsforschung zur Gedächtnisbildung historisch wie aktuell Auskunft zu geben und andererseits die Diskussion transdisziplinär zu reflektieren. Dabei gilt es, das Konzept der Erinnerungsorte, das bisher weitgehend abstrakt geblieben ist, stärker durch solche Untersuchungen zu begleiten, die die konkreten Erfahrungen vor Ort berücksichtigen, wie dies in der Mehrfachcodierung von Erinnerungsräumen historisch und aktuell in diesem Heft gezeigt wird. Stadträume (Barbara Welzel), Denkmale (Jun Yamana), Museen (Sarah Hübscher) und Gedenkorte (Bünyamin Werker) werden als Beispiele für Orte der Tradierung, Kritik und Bildung vorgestellt. Sabine Krause reflektiert die Rolle von Erinnerung und Erinnerungsräumen für Bildung. Der Band nimmt damit die Debatte um die Bedeutung von Geschichtsverlust und Geschichtsbewusstsein auf, um den Stellenwert in Bezug auf Bildung zu reflektieren und gegenüber der Öffentlichkeit Position beziehen zu können. (DIPF/Orig.)
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication01.02.2019
CitationSektion Historische Bildungsforschung der DGfE in Verbindung mit der Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) [Hrsg.]: Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 2016. Schwerpunkt Erinnerungsräume. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2017, 242 S. - (Jahrbuch für historische Bildungsforschung; 22) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-166078 - DOI: 10.25656/01:16607
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)