Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Die allzu bequeme These von der Ökonomisierung der Pädagogik durch die empirische Bildungsforschung. Eine Replik auf Frank-Olaf Radtkes Beitrag
ParalleltitelThe all too simplistic thesis of the economisation of education theory through empirical education research. A reply to Frank-Olaf Radtke's contribution
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 62 (2016) 5, S. 732-737 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Bildungsforschung; Empirische Forschung; Ökonomisierung; Kommentar; OECD <Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung>
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Historische Entwicklungen retrospektiv zu rekonstruieren ist eine Herausforderung, die nicht frei von Versuchungen ist. Hat man einmal eine in sich schlüssige Interpretation gefunden, lassen sich schnell Fakten und Ereignisse in einer Weise in Beziehung zueinander setzen, die den tatsächlichen historischen Ablauf allzu logisch erscheinen lassen. Wohl unbegrenzt sind die Möglichkeiten, diesen Reigen interpretationskonformer Daten selektiv zu erweitern, vor allem dann, wenn man sich rhetorisch von der etwas bleiernen Wissenschaftssprache entfernt und sich dem Gegenstand frei kommentierend nähert und eher assoziativ verknüpft: Statt abwägendem Konjunktiv und tentativ angebotenen Interpretationen werden vermeintliche Wahrheiten mit Ausrufezeichen enthüllt - eine "story" entsteht. Wie kann man adäquat auf Frank-Olaf Radtkes Beitrag reagieren, in dem harte Fakten und obskure Details mit Theoriefragmenten zu einer Art Kriminalnovelle verwoben werden? Nicht nur die - de jure - ziemlich machtlose Kultusministerkonferenz (KMK), sondern gleich die gesamte OECD steckt mit dem Rest der deutschen Bildungsforschung unter einer Decke mit einem einzigen Ziel: die deutsche Pädagogik umzukrempeln. Mit dem Unterhaltungswert dieser Darstellung kann und möchte der Autor hier nicht konkurrieren. Stattdessen möchte er sich auf die Klärung zentraler Missverständnisse konzentrieren, aber auch auf wichtige, weiterführende Gedanken hinweisen, die wie unpolierte Diamanten in Radtkes Beitrag auf intellektuellen Schliff warten. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 2016
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.03.2019
Empfohlene ZitierungCortina, Kai S.: Die allzu bequeme These von der Ökonomisierung der Pädagogik durch die empirische Bildungsforschung. Eine Replik auf Frank-Olaf Radtkes Beitrag - In: Zeitschrift für Pädagogik 62 (2016) 5, S. 732-737 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-168402
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)