Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Wo Monster wohnen
Autor
OriginalveröffentlichungJuLit 42 (2016) 2, S. 16-18 ZDB
Dokument (formal und inhaltlich überarbeitete Version)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bilderbuch; Interaktive Medien; Jugendliteratur; Kinderliteratur; World wide web 2.0
TeildisziplinMedienpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0938-202X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusReview-Status unbekannt
Abstract (Deutsch):Inspiriert von Max Frischs berühmten Fragebögen aus dem Tagebuch 1966-1971, gestaltete der Berliner Künstler und Grafiker Kim Kwacz die Bilderbuch-App "Monzter", die Kinder und Erwachsene zur Reflexion zum Lachen, zum Staunen und zum Philosophieren anregen soll. (DIPF/Autor)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.09.2019
Empfohlene ZitierungSchuster, Christine: Wo Monster wohnen - In: JuLit 42 (2016) 2, S. 16-18 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-168666
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)