Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Ökonomische Bildung – Mittel zur Armutsprävention und Teilhaberealisierung
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungHaushalt in Bildung & Forschung 1 (2012) 4, S. 63-74 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Ökonomie; Bildung; Armut; Prävention; Behinderter; Partizipation; Sonderpädagogik; Privathaushalt; Rechtslage; Behinderung; Soziale Arbeit
TeildisziplinBehindertenpädagogik
Sozialpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2193-8806; 2196-1662
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Aufgrund der aktuellen Entwicklungen haben Menschen mit Behinderungen, die bis dato vollversorgt in Einrichtungen lebten, die Chance zu Haushaltsvorständen zu werden. Rechtliche Grundlage für die unabhängige Lebensführung und Teilhabe ist die Konvention der Vereinten Nationen über die Rechte behinderter Menschen. Ihre Umsetzung ist eine große Herausforderung für die soziale Arbeit und die Haushaltsökonomie. (DIPF/Orig.)
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.04.2020
Empfohlene ZitierungWeitzig, Svenja: Ökonomische Bildung – Mittel zur Armutsprävention und Teilhaberealisierung - In: Haushalt in Bildung & Forschung 1 (2012) 4, S. 63-74 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-183001
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)