Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Originaltitel
Aktuelle Desiderata zum systematischen Wissenstransfer und zur Implementation. Einführender Diskussionsbeitrag zu Berichten über transferaffine Forschungsprojekte
ParalleltitelTopical desiderata regarding the systematical transfer of knowledge and its implementation. Introductory discussion on reports about transfer-oriented research projects
Autoren GND-ID; ; GND-ID
OriginalveröffentlichungDie deutsche Schule 111 (2019) 3, S. 310-321 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungsforschung; Transfer; Bildungspolitik; Schulsystem; Bildungsverwaltung; Wissenstransfer; Finanzierung; Wissenschaft; Anreiz; Implementierung; Innovation; Praxisbezug
TeildisziplinSchulpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0012-0731
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Wunsch nach Wissenstransfer und Implementation von Innovationen, die im Schulsystem entwickelt werden und erfolgreich zum Einsatz kommen, wird seit vielen Jahren von unterschiedlichen Seiten geäußert, doch scheint eine Umsetzung äußerst störungsanfällig zu sein. Daher unternimmt der Beitrag den Versuch, unterschiedliche Problemfelder mit Blick auf die diversen Akteursgruppen im Schulsystem zu identifizieren, die den Transfer von Wissen und die Implementation erschweren. So werden etwa sowohl die fehlenden Anreizstrukturen, die eine Beschäftigung mit diesem Themenkomplex aus der Perspektive der Wissenschaft attraktiv machen könnten, als auch die teils mangelnde Passung der Handlungsmodi von Wissenschaft und Bildungspolitik, -administration und -praxis diskutiert. Auch wird die Frage nach der Finanzierung einer Transferforschung, die vor allem Tiefenwissen generieren und nicht in erster Linie öffentlichkeitswirksame Ergebnisse liefern soll, kritisch beleuchtet. Der Beitrag endet mit einer kurzen Einordnung der aktuellen Forschungsdesiderata und leitet über zu Berichten von Projekten, die den Transfer zum Gegenstand ihrer Forschung erklärt haben. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Since many years, various parties have expressed the desire to transfer knowledge and to implement innovations, which have already been developed in the school system and have been successfully used. But the realization seems to be very prone to failure. Hence this contribution tries to identify different problem areas with regard to the diverse groups of actors in the school system, which impede the transfer and implementation of knowledge. Thus, it discusses both the lack of incentive structures, which might make this topic area more attractive for scientific studies, and the partial lack of fitting between the scientific, the education political, the education administrative and the practical modes of action. Furthermore, it sheds a critical light on the funding problems of a kind of research on transfer, which wants above all to generate in-depth knowledge and not primarily high-publicity results. The contribution closes with a short classification of the research desiderata und leads over to reports from projects, which have declared transfer to be subject of their research. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftDie deutsche Schule Jahr: 2019
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am01.09.2020
Empfohlene ZitierungOtto, Johanna; Bieber, Götz; Heinrich, Martin: Aktuelle Desiderata zum systematischen Wissenstransfer und zur Implementation. Einführender Diskussionsbeitrag zu Berichten über transferaffine Forschungsprojekte - In: Die deutsche Schule 111 (2019) 3, S. 310-321 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-205991 - DOI: 10.31244/dds.2019.03.05
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)