Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  
Titel
Hochschullernwerkstätten – Rollen, Rollenverständnisse und Rollenaushandlungen
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungKramer, Kathrin [Hrsg.]; Rumpf, Dietlinde [Hrsg.]; Schöps, Miriam [Hrsg.]; Winter, Stephanie [Hrsg.]: Hochschullernwerkstätten – Elemente von Hochschulentwicklung? Ein Rückblick auf 15 Jahre Hochschullernwerkstatt in Halle und andernorts. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2020, S. 296-309. - (Lernen und Studieren in Lernwerkstätten)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Lernwerkstatt; Hochschule; Hochschullehre; Lernen; Universität; Professionalisierung; Lehramtsstudiengang; Lehrerausbildung; Rollenverständnis; Lehrer; Erzieher; Lehrerrolle; Erzieherrolle; Rollenverhalten; Student; Kind; Dozent; Deutschland
TeildisziplinHochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-7815-2423-1; 978-3-7815-5858-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Lernwerkstätten (LWS) sind Orte einer innovativen Pädagogik und Didaktik. Durch die zunehmende Etablierung von LWS in der Lehrer*innen- und Erzieher*innenbildung an Universitäten und Hochschulen ist es erforderlich, den pädagogisch-didaktischen Transfer von der Hochschule in die (vor)schulische Praxis sowie die besonderen Rollen der in LWS Agierenden in den Blick zu nehmen. Die Vermittlung der Wichtigkeit eines „passenden“ Rollenverständnisses ist dabei eine zentrale Zielsetzung bei der Vermittlung dessen, was LWS, Lernbegleitung in LWS sowie die Zusammenarbeit von Lehrenden und Lernenden in LWS ausmacht. Die Vermittlung eines „passenden“ Rollenverständnisses ist außerdem Grundlage der Professionalisierung des pädagogisch-didaktischen Personals mittels reflexiver Auseinandersetzung mit den Zielen und Inhalten von Lernwerkstattarbeit durch Hochschullernwerkstätten (HLWS). Dies erfordert – neben fachdidaktischen oder pädagogischen Professionalisierungen – auch die Auseinandersetzung mit der eigenen Rolle und der Rolle von Lehrenden und Lernenden in LWS und HLWS insgesamt. Die Rollen bzw. Rollenwechsel sind dabei nicht immer offensichtlich, präsent oder konsequent. Umso wichtiger ist die sensible Rollenarbeit, um den Gedanken von LWS und Lernwerkstattarbeit in der Ausbildung von HLWS gerecht zu werden. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Hochschullernwerkstätten – Elemente von Hochschulentwicklung? Ein Rückblick auf 15 Jahre Hochschullernwerkstatt in Halle und andernorts
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am21.01.2021
Empfohlene ZitierungPeschel, Markus; Kihm, Pascal: Hochschullernwerkstätten – Rollen, Rollenverständnisse und Rollenaushandlungen - In: Kramer, Kathrin [Hrsg.]; Rumpf, Dietlinde [Hrsg.]; Schöps, Miriam [Hrsg.]; Winter, Stephanie [Hrsg.]: Hochschullernwerkstätten – Elemente von Hochschulentwicklung? Ein Rückblick auf 15 Jahre Hochschullernwerkstatt in Halle und andernorts. Bad Heilbrunn : Verlag Julius Klinkhardt 2020, S. 296-309. - (Lernen und Studieren in Lernwerkstätten) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-212225 - DOI: 10.35468/5858_24
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)