Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Monographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Analysieren, um zu konstruieren. Persönliche Bemerkungen zum Konstrukt "Einfache Sprache"
Autor GND-ID
Originalveröffentlichung2021, 7 S.
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Schuljahr 01; Lesen; Anfänger; Wahrnehmung; Lernen; Text; Lesbarkeit; Verständlichkeit; Angemessenheit; Erstlesegeschichte; Erstlektüre; Jugendlicher; Sprache; Einfachheit; Lesemotivation; Jugendliteratur; Textgestaltung
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/Sprache und Literatur
DokumentartMonographie, Sammelwerk oder Erstveröffentlichung
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Seit 1982 geben die Kinder- und Jugendbuchverlage Bücher heraus, die im Inhalt und in der Gestaltung für Anfänger:innen im Lesen geeignet sein sollen. Sie firmieren unter ERSTLESEBUCH. Im Kern gründen diese Veröffentlichungen auf Forschungsarbeiten, die hier erstmals ausführlich dargestellt werden. Und seit 1990 erschienen Jugendbücher für leseungewohnte Jugendliche (Reihe „Streifzüge“). Hier werden zudem die Begrifflichkeiten „Einfache Sprache“ und „Leichte Sprache“ und die Adressatenfrage (Stichwort: Lesejahr) angesprochen. Plädiert wird für den Begriff „Angemessenheit“.
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am16.06.2021
Empfohlene ZitierungConrady, Peter: Analysieren, um zu konstruieren. Persönliche Bemerkungen zum Konstrukt "Einfache Sprache". 2021, 7 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-224389 - DOI: 10.25656/01:22438
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)