Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Träume eines Geistersehers oder Geisteswissenschaft? Die Erkenntnistheorie Rudolf Steiners
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Entwicklungspädagogik 10 (1987) 1, S. 17-24 ZDB
Dokument  (673 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Anthroposophie; Erkenntnis; Erkenntnistheorie; Methode; Methodologie; Axiom; Voraussetzung; Begründung; Denken; Begriff; Idee; Wahrnehmung; Wesen; Realität; Intuition; Geisteswissenschaften; Freiheit; Steiner, Rudolf
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Bildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0175-0488
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die Erkenntnistheorie Steiners ist nicht aus einem Guß, sondern nach und nach entwickelt worden und geht deshalb nicht ganz ohne Brüche zusammen. Man kann drei Phasen und damit drei, auch zeitlich aufeinanderfolgende Teile unterscheiden: 1. die erkenntnistheoretische Grundlegung in seiner Dissertation (1), 2. sein erkenntnistheoretisches Hauptwerk "Philosophie der Freiheit" und schließlich 3. die Beschreibung der Methode, des Weges, wie man zu "übersinnlichen" Erkenntnissen einer anthroposophischen Geisteswissenschaft kommt, also gewissermaßen seine auf der Erkenntnistheorie aufbauende Methodologie (3; 4). (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Entwicklungspädagogik Jahr: 1987
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am22.12.2021
QuellenangabeTreml, Alfred K.: Träume eines Geistersehers oder Geisteswissenschaft? Die Erkenntnistheorie Rudolf Steiners - In: Zeitschrift für Entwicklungspädagogik 10 (1987) 1, S. 17-24 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-235919 - DOI: 10.25656/01:23591
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)