Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Hochschulforschung in der Schweiz. Autorinnen und Autoren sowie Themen zwischen 2009 und 2018
ParalleltitelHigher education research in Switzerland: authors and topics from 2009 to 2018
Autoren ; GND-ID
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 43 (2021) 3, S. 415-429 ZDB
Dokument  (1.370 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Hochschulforschung; Forschungsgegenstand; Methode; Forscher; Wissenschaftlicher Nachwuchs; Publikation; Forschungsstand; Schweiz
TeildisziplinEmpirische Bildungsforschung
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2624-8492
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Hochschulforschung (higher education research) ist ein relativ junges Feld mit engen Verbindungen und unklaren Grenzen zu benachbarten Disziplinen. Es definiert sich mehr über den Forschungsgegenstand als über gemeinsame Theorien und Methoden. Der Forschungsgegenstand ist oft stark durch nationale Gegebenheiten geprägt. Auch in der Schweiz zeigt sich, dass das Feld (noch) nicht als eigenständige wissenschaftliche Disziplin bezeichnet werden kann, fehlen doch z. B. die institutionalisierte Ausbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses oder Gefässe für den gegenseitigen Austausch. Dieser Beitrag hat zum Ziel, den Stand der Hochschulforschung in der Schweiz anhand von Publikationen von Autorinnen und Autoren aus der Schweiz darzustellen, mit einem Fokus auf Themen und Co-Autorschaften. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Higher education research is a relatively young field with close connections and unclear boundaries to neighbouring disciplines. It defines itself rather through its research object than through shared theories and methods. Its object of research, however, is often strongly influenced by national circumstances. In Switzerland, it is evident that the field cannot (yet) be described as an independent scientific discipline, since, for example, there is a lack of institutionalised training for young scientists or of platforms for mutual exchange. This article attempts to present the state of higher education research in Switzerland through the analysis of publications by authors from Switzerland. In particular, topics and co-authorships are analysed. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2021
zusätzliche URLsDOI: 10.24452/sjer.43.3.6
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am07.01.2022
QuellenangabeProbst, Carole; Wassmer, Christian: Hochschulforschung in der Schweiz. Autorinnen und Autoren sowie Themen zwischen 2009 und 2018 - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 43 (2021) 3, S. 415-429 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-237739 - DOI: 10.25656/01:23773
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)