Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Titel
Übergangsprozesse von der Schule in die Erwerbstätigkeit in Japan und Deutschland im Kontext von Beruflichkeit und Stratifizierung
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID
OriginalveröffentlichungTertium comparationis 13 (2007) 1, S. 22-45 ZDB
Dokument  (266 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Bildungssystem; Schule; Übergang; Übergang Schule - Beruf; Erwerbstätigkeit; Ausbildung; Ausbildungssystem; Weiterbildung; Berufsausbildung; Berufsbildung; Arbeitsmarkt; Beschäftigungssystem; Qualifizierung; Betriebliche Berufsausbildung; Struktur; Internationaler Vergleich; Deutschland; Japan
TeildisziplinInterkulturelle und International Vergleichende Erziehungswissenschaft
Berufs- und Wirtschaftspädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0947-9732
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Die Autoren betrachten Übergangsprozesse von der Schule in die Erwerbstätigkeit am Beispiel der beiden Nationalstaaten Japan und Deutschland. Vor dem Hintergrund der von ihnen skizzierten, in beiden Staaten gänzlich unterschiedlichen Berufsschulsysteme und gesetzlichen Vorgaben zur Einmündung in die Erwerbstätigkeit untersuchen sie die Rolle der Beruflichkeit im Kontext der Übergangsproblematik und den Einfluss der Stratifizierung. Sie schließen mit einigen Überlegungen dazu, wie die in Japan formal geringe Stratifizierung des Übergangs durch eine indirekte Stratifizierung konterkariert wird. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The transition process from school into employment is a well known research object in international comparisons. This article will focus on two special issues. On the one hand this will be the comparison between Japan and Germany, two countries with very different (vocational) education systems and labour market entry regulations. On the other hand it will focus on two different aspects in the transition process: One is the role of 'vocationalism' (Berufskonzept) and the other is the stratification in the systems of education and training. For Japan an indirect type of stratification and no vocationalism can be found. In contrast to that a direct type of stratification is very common in Germany and vocationalism plays a major role in the transition process. Japan, however, even without direct stratification and vocationalism is very successfull in managing the transition process. Here the high ratio of academic education, the relatively unspecific vocational education combined with expanded internal training after entering a company as well as the yet important close link between the employee and the company are important factors. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftTertium comparationis Jahr: 2007
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am27.04.2022
QuellenangabePilz, Matthias; Alexander, Peter-Jörg: Übergangsprozesse von der Schule in die Erwerbstätigkeit in Japan und Deutschland im Kontext von Beruflichkeit und Stratifizierung - In: Tertium comparationis 13 (2007) 1, S. 22-45 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-244040 - DOI: 10.25656/01:24404
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)