Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Digitalisierung als ethische Herausforderung für die Erwachsenenbildung. Ein Anstoß für die Entwicklung einer Bereichsethik aus Sicht der Erwachsenenbildungsforschung
ParalleltitelThe digital transformation as an ethical challenge for adult education. An impetus for developing an ethical code from the perspective of adult education research
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungMagazin erwachsenenbildung.at (2022) 44/45, 11 S. ZDB
Dokument  (401 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Ethik; Erwachsenenbildung; Bildungsforschung; Digitalisierung; Digitale Medien; Ethisches Handeln; Pädagogisches Handeln; Moral
TeildisziplinErwachsenenbildung / Weiterbildung
Medienpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1993-6818; 2076-2879
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Digitalisierung ist eine Chance und Aufgabe, ethische Fragestellungen stärker im Diskurs der Erwachsenenbildung zu verankern. Es fehlt an einer allgemeinverbindlichen Berufs- und Bereichsethik und somit an Orientierung für das ethische Handeln in digitalen Lehr-/Lernsettings. Eine vertiefte Auseinandersetzung wäre aber sowohl auf makro- als auch auf mikrodidaktischer Ebene notwendig. Dazu gehört die kritisch-reflexive Auseinandersetzung mit den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung in Bildungsangeboten für Erwachsene genauso wie die Diskussion rund um ethische Aspekte bei der Nutzung von digitalen Lehr-/Lernmedien zur Gestaltung von Lehr-/Lernprozessen. Der Beitrag begründet die Notwendigkeit eines wissenschaftlich informierten Diskurses zu ethischen Fragen pädagogischen Handelns im beschriebenen Kontext. Ethik wäre hierfür als eigener Inhaltsbereich in der Erwachsenenbildung zu verstehen und zu stärken. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The digital transformation is both an opportunity and a challenge to anchor ethical issues more firmly in adult education discourse. What is missing is a generally binding ethical code that applies to the profession of adult education and thus an orientation for ethical action in digital teaching/learning settings. A deeper analysis is necessary on the macrodidactic as well as the microdidactic level. This includes the critically reflective analysis of the societal impacts of the digital transformation in educational programs for adults as well as the discussion of ethical aspects surrounding the use of digital teaching/ learning media to organize teaching/learning processes. The article gives reasons for the need for a scientifically informed discourse on ethical issues of educational activity in this context. Ethics should be understood and reinforced as its own area of content in adult education. (DIPF/Orig.)
Verlags-URLhttps://erwachsenenbildung.at/magazin/archiv_artikel.php?mid=16891&aid=16933
weitere Beiträge dieser ZeitschriftMagazin erwachsenenbildung.at Jahr: 2022
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.05.2022
QuellenangabeRohs, Matthias; Bernhardsson-Laros, Nils: Digitalisierung als ethische Herausforderung für die Erwachsenenbildung. Ein Anstoß für die Entwicklung einer Bereichsethik aus Sicht der Erwachsenenbildungsforschung - In: Magazin erwachsenenbildung.at (2022) 44/45, 11 S. - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-244716 - DOI: 10.25656/01:24471
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)