Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Wissenstransfer: eine wissenschaftstheoretische Problemskizze
ParalleltitelKnowledge transfer: a critical account from the perspective of theory of science
Autoren GND-ID ORCID; GND-ID ORCID
OriginalveröffentlichungSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 44 (2022) 1, S. 129-140 ZDB
Dokument  (248 KB)
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Erziehungswissenschaft; Wissenschaftstheorie; Wissenstransfer; Aktionsforschung; Transfer; Modell; Bildungsforschung; Methode; Diskurs
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Empirische Bildungsforschung
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2624-8492
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der Artikel setzt sich aus wissenschaftstheoretischer Perspektive mit dem der deutschsprachigen erziehungswissenschaftlichen Transferforschung unterliegenden Transfermodell auseinander, das als Stundenglasmodell bezeichnet wird. Das Modell wird skizziert und vor dem Hintergrund wissenschaftstheoretischer Prämissen analytisch-deskriptiver Forschung und pragmatistischer Aktionsforschung problematisiert. Aus keiner dieser Perspektiven kann von einer Rationalisierung pädagogischer Praxis durch wissenschaftliches Wissen ausgegangen werden. Ausblickend wird vorgeschlagen, verstärkt auf alternative Transfermodelle zu fokussieren und für diese Modelle mittels Design-Based- Research-Projekten zu prüfen, ob sich überzeugende Begründungslinien für die Notwendigkeit von Wissenstransfer finden lassenn. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The paper discusses the transfer model that underlies the current German-speaking educational research discourse on knowledge transfer. This model, that can be described as an hourglass model, is sketched out. The problems of this model are expounded against the background of the epistemological premises of analytical descriptive research as well as of pragmatistic action research. From neither perspective is it plausible to assume that educational practice can be rationalized through scientific knowledge. Hence, it is proposed to focus on alternative transfer models. It is stated that design-based research projects studying such alternative transfer models could provide convincing rationales for the necessity of knowledge transfer. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2022
zusätzliche URLsDOI: 10.24452/sjer.44.1.10
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am18.05.2022
QuellenangabeThiel, Corrie; Rott, David: Wissenstransfer: eine wissenschaftstheoretische Problemskizze - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 44 (2022) 1, S. 129-140 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-245737 - DOI: 10.25656/01:24573
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)