Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Originaltitel
Zurichtung auf den Lehrerberuf. Erfahrungen aus dem Referendariat an einer Schule für Erziehungshilfe
ParalleltitelDrilling for the teaching profession. Experiences during internship in a school for socially deprived children
Autor
OriginalveröffentlichungDie Deutsche Schule 97 (2005) 1, S. 40-48 ZDB
Dokument  (3.937 KB)
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)
Teildisziplin
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0012-0731; 00120731
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Das Referendariat ist für viele angehende Lehrerinnen und Lehrer ein emotionaler Ausnahmezustand, in dem theoretisch orientierte Kritik an Schule und Unterricht als irrelevant gilt und Unterwerfung unter unklare Erwartungen verlangt wird. Ein persönlicher Erfahrungsbericht regt zum Nachdenken an. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):For a lot of future teachers the practical training during internship, ending with an exame, is emotionally disturbing. On the on hand their criticism of the school and instruction, based on theories, is turned down as irrelevant and on the other hand submission to muddy expectations is required. A personal account should stimulate reflection. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser Zeitschrift
Statistik
Prüfsummen
Eintrag erfolgte am19.10.2023
QuellenangabeHartig, Mareike: Zurichtung auf den Lehrerberuf. Erfahrungen aus dem Referendariat an einer Schule für Erziehungshilfe - In: Die Deutsche Schule 97 (2005) 1, S. 40-48 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-273606 - DOI: 10.25656/01:27360
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen