search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
TitleEntwicklung von Instrumenten für die Evaluation von Fremdsprachenkompetenzen (Französisch / Englisch): Ziele, Kontext, Gegenstände und methodologische Aspekte des IEF-Projekts
Authors ; ;
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 26 (2004) 3, S. 419-434 ZDB
Document
Keywords (German)Fremdsprachenkenntnisse; Sprachkompetenz; Evaluation; Selbstbeurteilung; Fremdbeurteilung; Deutschsprachige Schweiz
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Teaching Didactics/Teaching Languages and Literature
Document typeArticle (journal)
ISSN0252-9955; 1424-3946
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Fremdsprachenunterricht in der Schweiz soll in Zukunft besonders über Zielvorgaben in Form von Kompetenzbeschreibungen gesteuert werden. Zur Überprüfung der vorgegebenen Ziele braucht es geeignete Instrumente. Die Kantone der Deutschschweiz haben nach intensiver Vorarbeit beschlossen, den Entwicklungsaufwand für solche Beurteilungsinstrumente gemeinsam zu tragen. Im Projekt IEF (Instrumente für die Evaluation von Femdsprachenkompetenzen) entsteht in einem Verbund aus Forschung und Praxis ein Instrumentarium, das für die Selbst- und Fremdbeurteilung von Sprachkompetenzen in Französisch und Englisch für Schülerinnen und Schüler der 5.-9. Klasse eingesetzt werden kann. In diesem Artikel werden die Ziele und die Gegenstände des IEF-Projekts etwas genauer vorgestellt und in Bezug auf einschlägige Vorarbeiten situiert. Ausserdem wird die Frage nach der besonderen Art von Wissenschaftlichkeit des IEF-Projekts reflektiert, mit der das Projekt aufgrund der Konstellation‚ Verbund von Forschung und Praxis konfrontiert ist. Exemplarisch diskutiert wird diese Frage am Beispiel der Methodologie des IEF-Teilprojekts zur Beurteilung der mündlichen Sprachkompetenzen. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):In the future the expected outcomes (or standards) of language learning and teaching in Swiss public schools will be defined through language proficiency descriptors describing target skills and levels. Corresponding assessment instruments are needed for quality assurance and also for pedagogic purposes. Therefore, the cantons of German-speaking Switzerland decided after intensive preparatory work to launch the IEF project (Instrumente für die Evaluation von Fremdsprachenkompetenzen). Within this project a range of instruments for the assessment (including self-assessment) of French and Englisch proficiency of 11 to 16 year-old pupils is to be developed. IEF combines both, research and product-oriented development, in an interesting way. This article presents the objectives, elements and methods of IEF in some detail, and it links IEF to work that was undertaken previously. The specific type of scientificness of IEF is discussed at some length; the methods used in the sub-project concerned with the assessment of spoken language proficiency are taken as an example. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2004
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication19.09.2011
Suggested CitationStuder, Thomas; Lenz, Peter; Mettler, Monika: Entwicklung von Instrumenten für die Evaluation von Fremdsprachenkompetenzen (Französisch / Englisch): Ziele, Kontext, Gegenstände und methodologische Aspekte des IEF-Projekts - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 26 (2004) 3, S. 419-434 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-41073
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)