Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Titel
Vom schönen Schein - Der Bildungsgedanke in der Agenda 21
Autor
OriginalveröffentlichungZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 21 (1998) 2, S. 23-24 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Umweltpädagogik; Entwicklungspädagogik; Agenda 21; Umsetzung; Bildungsarbeit; Nachhaltige Entwicklung; Bildung für nachhaltige Entwicklung; Nachhaltigkeit; Öffentlichkeit; Bewusstseinsbildung; Berufsbildung; Förderung
TeildisziplinUmweltpädagogik
Bildungsorganisation, Bildungsplanung und Bildungsrecht
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN1434-4688
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):"A21", wie die Agenda gerne genannt wird, hat Einzug in zahlreiche Kommunen und Städte gehalten, die um eine Umsetzung der Inhalte oder des "Geistes" der Agenda 21 bemüht sind. Bis Ende November 1996 waren mehr als 1.800 Kommunen aus 64 Ländern offiziell in einen lokalen Agendaprozeß eingetreten. Unbeantwortet bleibt indes, wer die Agenda 21 nun tatsächlich gelesen hat. In dem Beitrag soll ein kommentierender Blick auf einige Aussagen dieses Dokuments geworfen werden, die insbesondere für die Bildungsarbeit von Bedeutung sind. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik Jahr: 1998
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am17.05.2021
Empfohlene ZitierungCray, Christian: Vom schönen Schein - Der Bildungsgedanke in der Agenda 21 - In: ZEP : Zeitschrift für internationale Bildungsforschung und Entwicklungspädagogik 21 (1998) 2, S. 23-24 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-63049
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)