search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Original Title
Die mißverstandene Krise. Theoriedefizite in der umweltpädagogischen Kommunikation
Parallel titleThe misunderstood crisis. Theoretical lacks in communications about environmental education
Author
SourceZeitschrift für Pädagogik 37 (1991) 1, S. 97-122 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Umweltpädagogik; Defizit; Theorie; Krise; Gesellschaft
sub-disciplineEnvironmental Education
Other Thematic Areas
Document typeArticle (journal)
ISSN0044-3247
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Beitrag stellt den Versuch dar, unzureichende Annahmen über Mensch und Gesellschaft in der umweltpädagogischen Literatur zu identifizieren und zur Diskussion zu stellen. Dazu bietet der Verfasser zunächst einen Reflexionsrahmen an, der am Beispiel der Aufstellung einer Prioritätenliste für Maßnahmen gegen die Luftverschmutzung auf die Schwierigkeiten aufmerksam machen soll, die auftreten, wenn man sich in einer als Ganzes nicht überschaubaren Gesellschaft um Verständigung über die Umweltkrise bemüht. Danach analysiert der Verfasser einige in der umweltpädagogischen Literatur verbreitete Stellungnahmen zur Beschreibung, Erklärung und Eindämmung der Umweltkrise. Er kommt zu dem Ergebnis, daß Ignoranz gegenüber den Verständigungsschwierigkeiten über die Umweltkrise fundamentalistischen Behauptungen über Menschen und Gesellschaft in der umweltpädagogischen Literatur Vorschub leistet. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):In this contribution, the author attempts to identify and to discuss some insufficient suggestions in publications about environmental education. At first the author offers a frame of reference to call attention to the difficulties which appear, when complex societies are looking for agreements about measures against air pollution. Then he investigates some comments usually used in publications about environmental education describing, explaining and resolving the crisis of environment. As a result, the author demonstrates that insufficient suggestions about man and society are promoted by ignoring the difficulties in coming to an understanding about the environmental crisis. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1991
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication31.10.2016
Suggested CitationKahlert, Joachim: Die mißverstandene Krise. Theoriedefizite in der umweltpädagogischen Kommunikation - In: Zeitschrift für Pädagogik 37 (1991) 1, S. 97-122 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-124665
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)