search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Title
Empirische Erfassung des professionellen Ethos von zukünftigen Lehrpersonen
Authors ; ;
SourceBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 25 (2007) 1, S. 86-97 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Lehrerbildung; Oser, Fritz; Gewalt; Unterrichtsklima
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0259-353X
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):In der vorliegenden Untersuchung wird das professionelle Ethos von zukünftigen Lehrerinnen und Lehrern sensu Oser mit Hilfe zweier Szenarien zum Umgang mit Schülergewalt bzw. mit Störungen des Unterrichtsklimas erfasst. Die befragten Studierenden und Referendare stimmen in hohem Mass den Strategien des unvollständigen und vollständigen Diskurses zu, während sie die Strategie der Vermeidung ablehnen. Dabei können zwei Gruppen von zukünftigen Lehrpersonen ausgemacht werden: eine kleine Gruppe von Diskursorientierten und eine grosse Gruppe mit einer Tendenz zur Diskursvermeidung. Fortgeschrittene in der Lehrerausbildung wählen signifikant häufiger diskursorientierte Handlungsalternativen, während Anfänger eine Tendenz zur Diskursvermeidung zeigen. Das Ethos erweist sich in seinen konzeptionellen Extremen über die beiden präsentierten Situationen hinweg als stabil. Entgegen Osers Annahme ist es aber wohl nicht eindimensional.
other articles of this journalBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 2007
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication04.05.2017
Suggested CitationBlömeke, Sigrid; Müller, Christiane; Felbrich, Anja: Empirische Erfassung des professionellen Ethos von zukünftigen Lehrpersonen - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 25 (2007) 1, S. 86-97 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-136379
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)