search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
DOI:  
Title
Lernraumgestaltung an Universitäten. Zur Relevanz physischer Lernräume im Kontext der Digitalisierung
Author GND-ID
SourceErziehungswissenschaft 28 (2017) 55, S. 29-36 ZDB
Document
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Universität; Lernumgebung; Digitalisierung; Raumstruktur; Selbstlernen; Lernwelt; Lehrveranstaltung; Infrastruktur; Lernen; Lernbedingungen; Empirische Untersuchung
sub-disciplineHigher Education
Document typeArticle (journal)
ISSN0938-5363
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Digitale Medien verändern die Universität in physischer Hinsicht als architektonisch gestalteter Lernraum. Denn der digitale Raum entfaltet seine Bedeutung in vielerlei Hinsicht erst in Relation zum physischen Raum. Ausgehend von den im NMC Horizon Report (2017) aufgezeigten Trends macht der Autor deutlich, dass die Universitäten Lernräume neu konzipieren müssen – der digitale Raum kommt nicht einfach hinzu, sondern er verändert die raumbezogenen Praxen von Lehren und Lernen. Dazu zeigt er zunächst in theoretischer Hinsicht Perspektiven der Raumgestaltung auf und verdeutlicht, welchen Funktionalitäten die Räume gerecht werden müssen; so sind neben der Lehre z. B. auch Räume zum selbstgesteuerten Lernen oder für Prüfungen zu schaffen. Am Beispiel der Hochschule der Medien Stuttgart stellt er dann dar, wie dort mit Umgestaltungen experimentiert wurde. Aus diesen Erfahrungen können Empfehlungen für Veränderungen abgeleitet werden. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalErziehungswissenschaft Jahr: 2017
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication31.01.2018
Suggested CitationStang, Richard: Lernraumgestaltung an Universitäten. Zur Relevanz physischer Lernräume im Kontext der Digitalisierung - In: Erziehungswissenschaft 28 (2017) 55, S. 29-36 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-152176
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)