search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Reformer ohne Grund. Über die Entmaterialisierung der pädagogischen Deutungsmuster von Lehrern.
Author
SourcePädagogische Korrespondenz (2016) 54, S. 58-76 ZDB
Document  (495 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Empirische Untersuchung; Deutungsmuster; Schulreform; Schulprogramm; Lehrer; Lehrerbild; Interview; Fallstudie; objektive Hermeneutik
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Curriculum and Teaching / School Pedagogy
Document typeArticle (journal)
ISSN0933-6389
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Autor stellt Ergebnisse seiner Studie zu den Deutungsmustern von Lehrerinnen und Lehrern dar. Dabei wurden Interviews objektiv-hermeneutisch erschlossen, die Lehrerinnen und Lehrer zu ihrer Arbeit am Schulprogramm im Hinblick auf ihrer Reformaspiration befragte. Nachdem die Anlage der Studie dargelegt wird, wird der Typus des Dekomponierten, wie ihn Andreas Gruschka in seinem Modell bürgerlicher Kälte entwickelte, in Bezug auf den Gegenstandsbereich der Studie dargelegt. (DIPF/sj)
other articles of this journalPädagogische Korrespondenz Jahr: 2016
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication31.10.2019
CitationNicolaidis, Dimitrios: Reformer ohne Grund. Über die Entmaterialisierung der pädagogischen Deutungsmuster von Lehrern. - In: Pädagogische Korrespondenz (2016) 54, S. 58-76 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-166232 - DOI: 10.25656/01:16623
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)