search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
Original Title
Wissenstransfer im Kontext der Schweizer Curriculumdiskussionen der 1970er-Jahre
Parallel titleTransfert du savoir dans le contexte des discussions des années 1970 sur les plans d’études en Suisse
Authors GND-ID; GND-ID
SourceSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 40 (2018) 1, S. 87-109 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Curriculumreform; Lehrplanarbeit; Curriculumentwicklung; Wissenstransfer; Arbeitsgruppe; Bildungspraxis; Bildungspolitik; Politikberatung; Bildungsgeschichte; 20. Jahrhundert; Schweiz
sub-disciplineHistory of Education
Organisation of Education, Educational Planning, Educational Legislation
Document typeArticle (journal)
ISSN1424-3946
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der vorliegende Beitrag analysiert drei zentrale Transfermechanismen im Kontext der Schweizer Curriculumdiskussionen der 1970er-Jahre am Beispiel der Freiburger Arbeitsgruppe für Lehrplanforschung (FAL): den Transfer amerikanischer Forschungsergebnisse in Schweizer Kontexte der Curriculumreform, den Transfer von wissenschaftlichem Wissen über den Seitenwechsel des Personals von der Universität in die Bildungspraxis und die Bildungspolitik sowie den Wissenstransfer durch Politikberatung. Es werden Strategien und Motive der involvierten Akteure beleuchtet und Reformprozesse analysiert, die insgesamt aufzeigen, dass die FAL wesentlichen Anteil an der Verwissenschaftlichung der Lehrplanarbeit in der Schweiz der 1970er-Jahre hatte. (DIPF/Orig.)
Abstract (French):Dans le contexte des discussions menées en Suisse dans les années 1970 sur les plans d’études, cet article examine trois mécanismes centraux de transfert à l’exemple du Freiburger Arbeitsgruppe für Lehrplanforschung (FAL): le transfert des résultats scientifiques américains dans le contexte de réforme curriculaire en Suisse, le transfert du savoir scientifique en matière de changements du personnel de l’Université à la pratique éducative et politique de formation ainsi que le transfert du savoir à travers de consultation politique. Les stratégies et motivations des acteurs impliqués mises en lumière et les processus de réforme abordés démontrent de manière générale que le groupe de travail FAL a apporté une contribution précieuse à la scientifisation des travaux sur les plans d’études dans la Suisse des années 1970. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalSchweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften Jahr: 2018
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication11.10.2019
Suggested CitationHöhener, Lukas; Criblez, Lucien: Wissenstransfer im Kontext der Schweizer Curriculumdiskussionen der 1970er-Jahre - In: Schweizerische Zeitschrift für Bildungswissenschaften 40 (2018) 1, S. 87-109 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-179819
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)