search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible via
URN:
DOI:
Title
Sprechen, Spielen, Spaß. Wie können sprachauffällige Kinder im Unterricht gefördert werden?
Authors GND-ID; GND-ID
Creators (corporate)Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik. Bundeskongress (33. : 2018 : Rostock)
SourceJungmann, Tanja [Hrsg.]; Gierschner, Beate [Hrsg.]; Meindl, Marlene [Hrsg.]; Sallat, Stephan [Hrsg.]: Sprach- und Bildungshorizonte. Wahrnehmen - Beschreiben - Erweitern. Idstein : Schulz-Kirchner Verlag 2018, S. 225-233. - (Sprachheilpädagogik aktuell; 3)
Document  (1.861 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Sprachspiel; Sprachförderung; Inklusion; Unterricht; Diagnostik; Semantik; Phonologie; Grammatik; Pragmatik <Ling>; Sprachbehinderung; Sprachschwierigkeit; Sprachentwicklung; Sonderpädagogische Förderung; Primarbereich; Spielerisches Lernen; Sprachdiagnostik; Übung
sub-disciplineSpecial Education
Teaching Didactics/Teaching Languages and Literature
Document typeArticle (from a serial)
ISBN978-3-8248-1240-0; 978-3-8248-9942-5
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Von Sprachentwicklungsauffälligkeiten sind bei Schuleintritt ca. 20 bis 30 % aller Kinder betroffen. Viele von ihnen zeigen nicht nur sprachliche Einschränkungen, sondern haben auch Schwierigkeiten in der emotionalen und kognitiven Entwicklung sowie beim Erwerb des Rechnens, Lesens und Schreibens. Lehrkräfte im inklusiven Unterricht sollten demnach möglichst viele der in der Schule auftretenden Sprachauffälligkeiten kennen und in der Lage sein, sie unterrichtsimmanent förderlich zu beeinflussen, zu mindern oder zu beseitigen. Schulische Sprachförderung dient der Sprachentwicklungsförderung aller Kinder und damit der Prävention von Sprachstörungen und der Unterstützung bei Kindern mit Sprachentwicklungsproblemen im Unterricht. Sie muss sicherstellen, dass Kinder mit Sprachentwicklungsauffälligkeiten möglichst früh erkannt und entsprechend gefördert werden. Dazu bedarf es einfach zu handhabender diagnostischer Materialien und im Unterricht der Grundschule unproblematisch umzusetzender Fördermaßnahmen. Die Erfassung der sprachlichen Leistungsfähigkeit bei allen Kindern einer Klasse sollte möglichst material- und zeitökonomisch erfolgen. Im Artikel wird praxisnah und beispielhaft an ausgewählten Übungen beschrieben, wie Kinder mit Sprachentwicklungsauffälligkeiten durch einfach im Unterricht umzusetzende Sprachspiele gefördert werden können.
is part of:Sprach- und Bildungshorizonte. Wahrnehmen - Beschreiben - Erweitern
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication07.05.2020
CitationMahlau, Kathrin; Herse, Sylvia; Deutsche Gesellschaft für Sprachheilpädagogik. Bundeskongress (33. : 2018 : Rostock): Sprechen, Spielen, Spaß. Wie können sprachauffällige Kinder im Unterricht gefördert werden? - In: Jungmann, Tanja [Hrsg.]; Gierschner, Beate [Hrsg.]; Meindl, Marlene [Hrsg.]; Sallat, Stephan [Hrsg.]: Sprach- und Bildungshorizonte. Wahrnehmen - Beschreiben - Erweitern. Idstein : Schulz-Kirchner Verlag 2018, S. 225-233. - (Sprachheilpädagogik aktuell; 3) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-192921 - DOI: 10.25656/01:19292
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)