search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:
Title
Ernährungsbildung – was sollen, dürfen und müssen Lehrerinnen und Lehrer?
Authors ;
SourceHaushalt in Bildung & Forschung 3 (2014) 4, S. 16-27 ZDB
Document  (3.107 KB)
License of the document In copyright
Keywords (German)Ernährungserziehung; Moral; Gesundheitserziehung; Fachkompetenz; Lehrer; Public Health; Bildungsbegriff; Antinomie; Achtsamkeit
sub-disciplineCurriculum and Teaching / School Pedagogy
Vocational Education and Training
Document typeArticle (journal)
ISSN2193-8806; 2196-1662
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Die Kernforderungen nach gesunder Ernährung werden zu unreflektiert auf die Schule übertragen – auch von den Lehrerinnen und Lehrern selber. Ausgehend von einem allgemeinen Bildungsbegriff machen wir Vorschläge, wie eine Ernährungsbildung aussehen könnte, die sich mit angemessenen Erwartungen an die Schule und dem Sinnhorizont von Lehrpersonen verbinden lässt. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalHaushalt in Bildung & Forschung Jahr: 2014
additional URLsDOI: 10.3224/hibifo.v3i4.17330
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication30.09.2020
CitationSuter, Claudia; Högger, Dominique: Ernährungsbildung – was sollen, dürfen und müssen Lehrerinnen und Lehrer? - In: Haushalt in Bildung & Forschung 3 (2014) 4, S. 16-27 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-204316 - DOI: 10.25656/01:20431
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)