search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible at
URN:
Title
Hauptschulabgängerinnen im Abseits. Ein kriminologischer Blick auf Selektionsprozesse im beruflichen Ausbildungssystem
Author
SourceDiskurs 7 (1997) 2, S. 82-87 ZDB
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Abweichendes Verhalten; Bildungssystem; Schulabschluss; Geschlecht; Ausgrenzung; Risiko; Hauptschule; Berufsausbildung
sub-disciplineVocational Education and Training
Gender Studies and Education
Document typeArticle (journal)
ISSN0937-9614
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Der Zusammenhang von Berufsbildung und abweichendem Verhalten stellt sich u.a. durch die Begriffe "Integration" oder "Ausgrenzung" her. Es soll der Frage nachgegangen werden, ob und wie sich Scheitern in der Berufsausbildung und abweichendes Verhalten zueinander verhalten. Die Reaktionsformen ehemaliger Hauptschülerinnen reichen von der Erfüllung konformer Vorstellungen von "Weiblichkeit" und der Bereitschaft, die untersten Stufen innerhalb der Erwerbshierarchie einzunehmen bis zu problematischen, risikoreichen Verhaltensweisen und Handlungen, die zu Ausgrenzung aus dem Qualifikationsbereich bis hin zur Marginalisierung in subkulturellen Lebensstilen führen können. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalDiskurs Jahr: 1997
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication24.07.2013
Suggested CitationSeus, Lydia: Hauptschulabgängerinnen im Abseits. Ein kriminologischer Blick auf Selektionsprozesse im beruflichen Ausbildungssystem - In: Diskurs 7 (1997) 2, S. 82-87 - URN: urn:nbn:de:0111-opus-66200
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)