search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible via
URN:
DOI:
Original Title
Sich über Diskrepanzen definieren: Selbstkonzepte fachfremd unterrichtender Musiklehrerinnen und Musiklehrer an Grundschulen. Eine Grounded-Theory-Studie
Parallel titleDefining oneself by discrepancy: self-concepts of generalist music teachers in elementary schools. A grounded theory study
Author
SourceKnigge, Jens [Hrsg.]; Niessen, Anne [Hrsg.]: Musikpädagogisches Handeln. Begriffe, Erscheinungsformen, politische Dimensionen. Essen : Die Blaue Eule 2012, S. 237-255. - (Musikpädagogische Forschung; 33)
Document
License of the document In copyright
Keywords (German)Musikpädagogik; Qualitative Forschung; Grounded Theory; Interview; Selbstkonzept; Grundschule; Fachfremder Unterricht
sub-disciplineEmpirical Educational Research
Teaching Didactics/Teaching Music and Arts
Document typeArticle (from a serial)
ISBN978-3-89924-346-8
LanguageGerman
Year of creation
review statusPeer-Reviewed
Abstract (German):Wie nehmen sich fachfremd Musik unterrichtende Grundschullehrer in ihrer Rolle als Musiklehrer wahr? Wie kommen sie zu ihrer Selbstwahrnehmung und -bewertung? Welche ihrer Eigenschaften stehen dabei im Vordergrund? An welchen Maßstäben messen sie sich? Was macht ihrer Ansicht nach einen guten Grundschulmusiklehrer aus? Im Rahmen [ihres] Dissertationsprojekts [hat die Autorin sich] diesen Fragen mit einer qualitativen Studie zu den Selbstkonzepten fachfremd unterrichtender Musiklehrerinnen und Musiklehrer an Grundschulen empirisch genähert. Gemäß einem Vorgehen nach der Grounded- Theory-Methodologie hielt [die Autorin] die Fragestellung zu Beginn der Forschung derart offen, bis sich im Verlauf der Datenauswertung eine engere Fragestellung ergab: Wie lassen sich die in den Daten gefundenen 'übertriebenen Unzulänglichkeitszuschreibungen' in den Selbstkonzepten der fachfremd unterrichtenden Grundschulmusiklehrer erklären? In diesem Artikel geht [sie] kurz auf den Forschungsstand zum fachfremd erteilten Musikunterricht sowie zur Selbstkonzeptforschung ein, um daraufhin [ihre] Studie mit ihrem methodischen Vorgehen und ihren wichtigsten Ergebnissen vorzustellen. (DIPF/Orig.)
Abstract (English):In Germany, elementary school teachers work as generalist teachers even though they have been trained as specialists for some subjects. Since music is the subject with the least specialist teachers, it is mainly taught by generalists who have not studied music. This article is about a grounded theory research project asking for the generalist music teachers’ self-concepts. It is based on eight qualitative semi-structured interviews. The results showed that the generalist music teachers often base their self-evaluations on quite high standards which make them feel uncomfortable with their own selfperception. (DIPF/Orig.)
is part of:Musikpädagogisches Handeln. Begriffe, Erscheinungsformen, politische Dimensionen
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication07.04.2014
CitationHammel, Lina: Sich über Diskrepanzen definieren: Selbstkonzepte fachfremd unterrichtender Musiklehrerinnen und Musiklehrer an Grundschulen. Eine Grounded-Theory-Studie - In: Knigge, Jens [Hrsg.]; Niessen, Anne [Hrsg.]: Musikpädagogisches Handeln. Begriffe, Erscheinungsformen, politische Dimensionen. Essen : Die Blaue Eule 2012, S. 237-255. - (Musikpädagogische Forschung; 33) - URN: urn:nbn:de:0111-opus-87590 - DOI: 10.25656/01:8759
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)