search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (from a serial) accessible at
URN:
TitleErforschung (inter-)religiöser Kompetenz. Konzepte - Probleme - neue Ideen
Author
SourceDomsgen, Michael [Hrsg.]; Krobath, Thomas [Hrsg.]; Schluß, Henning [Hrsg.]; Tschida, Susanne [Hrsg.]: Wir sind alle "andere". Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht 2015, S. 87-104
Document
Keywords (German)Kompetenz; Kompetenzentwicklung; Religiöse Kompetenz; Interreligiosität; Religion; Religionsunterricht; Religionsverständnis; Unterrichtsforschung; Unterricht; Religionspädagogik; Deutschland
sub-disciplineDifferential Educational Research
Document typeArticle (from a serial)
ISBN978-3-525-70210-9
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):[Der Autor] schlägt … eine Beschreibung des Verhältnisses von religiöser und interreligiöser Kompetenz vor, in der beide nicht voneinander zu trennen sind, sondern interreligiöse Kompetenz notwendige Ausprägung religiöser Kompetenz in der pluralen Welt ist. Die Frage, wie angesichts der in den ersten Beiträgen angemahnten notwendigen Differenzierungen (inter-)religiöse Kompetenz als eine unterrichtlich zu vermittelnde und domänenspezifisch zu verstehende Kompetenz empirisch zu erheben sei, wird daraufhin erörtert. Wenn es stimme, dass diese Kompetenzen für das Zusammenleben in der pluralen Gesellschaft notwendig sind, sie gleichwohl nicht einfach lebensweltlich erlernt werden, dann liegt in deren Vermittlung und kritischer Reflexion eine Aufgabe der öffentlichen Schule. In der Erhebung dieser Kompetenzen können einfache Leistungstests, die Merksätze abfragen, angesichts der angemahnten Differenzierungen nicht ausreichen. Andererseits darf auch das Bemühen, den individuellen Glauben festzustellen und zu bewerten nicht Ziel empirischer Tests (inter-)religiöser Kompetenz sein. [Der Autor] arbeitet deshalb Elemente heraus, die bei der Erhebung (inter-)religiöser Kompetenz zu berücksichtigen sind. Er zeigt aber auch bislang ungelöste Probleme in der fachspezifischen (inter-)religiösen Kompetenzforschung auf, wie die Abhängigkeit von der Lesekompetenz, die Unsichtbarkeit der den Outputs zugrundeliegenden Überlegungen und die Unterschiedlichkeit der religiösen Traditionen und der jeweiligen Unterrichte, die es schwer macht, für alle verbindliche Vergleichsverfahren zu finden. [Der Autor] entwickelt Ansätze zu Lösungen dieser Probleme, die neben ergänzenden qualitativen Erhebungsverfahren vor allem eine Alternative zur Schriftlichkeit des Tests beschreibt. Mit dem Vorschlag, interpretative religiöse Kompetenz auch an fiktionalen Religionen zu entwickeln und zu testen, wird ein neuer Weg der Konstruktion von Vignetten vorgeschlagen, der sicherlich kontrovers diskutiert werden wird. (DIPF/Orig.)
Statistics Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Purchase orderCheck the possibility to purchase this document on buchhandel.de (only in German)
Date of publication02.01.2016
Suggested CitationSchluß, Henning: Erforschung (inter-)religiöser Kompetenz. Konzepte - Probleme - neue Ideen - In: Domsgen, Michael [Hrsg.]; Krobath, Thomas [Hrsg.]; Schluß, Henning [Hrsg.]; Tschida, Susanne [Hrsg.]: Wir sind alle "andere". Göttingen : Vandenhoeck & Ruprecht 2015, S. 87-104 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-110895
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)