Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelLeben lernen in der Schule. Zur Wiederentdeckung des Schullebens oder über den Versuch, Unterrichten und Erziehen in der Schule zu verbinden
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 4 (1986) 2, S. 81-89 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Schule; Unterricht; Erziehung; Schulleben
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Der folgende Text ist die sehr stark gekürzte Fassung eines Vortrags, den ich im Rahmen der Davoser Studienwoche 1985 gehalten habe. Der Wunsch der Redaktoren, den Vortrag für die BzL zur Verfügung zu stellen, brachte mich in einige Verlegenheit. Als ganzes wäre das Referat, der Länge wegen, kaum zumutbar gewesen. Sollte ich es generell überarbeiten und leserfreundlicher gestalten? Oder sollte ich -nach welchen Kriterien- Teile herausbrechen? \nIch entschied mich für ein Vorgehen, das mir erlaubt, meine persönlichen Erfahrungen zur Frage von mittelschulischen Lebenskonzeptionen in den Vordergrund zu rücken. Nur in kurzen Zusammenfassungen werden der problemgeschichtliche Diskussionsstand und die gegenwärtige (rudimentäre) empirische Erkenntnislage dargelegt. Ausgelassen werden damit auch die Ergebnisse meiner eigenen Untersuchungen, welche auf die Erfassung alltäglicher Perspektiven des Denkens und Handelns von Schülern und Lehrern an gymnasialen Mittelschulen zielten. \nIm Zentrum steht, anders als in Davos, das Exponieren der praktischen Konsequenzen, welche ich aus Geschichte und Empirie der Schullebensidee sowie aus persönlicher Erfahrung als Lehrer zur Frage ziehe, ob und wie Schullebenskonzeptionen in (vorab gymnasiale) mittelschulische Kontexte übersetzt werden können. Auf diese Weise, so vermute ich, wird der BzL-Leser am ehesten in eine Auseinandersetzung gebracht. Für mich machen die hier dargelegten Einsichten und Handlungsentwürfe den Kern meiner (nicht einfach wissenschaftlich-objektiv absicherbaren) Ueberzeugung aus, dass schulisches Lehren, Lernen und Leben vermehrt auch als gemeinsame Aufgabe aller an einer Schule Beteiligten begriffen und gestaltet werden konnte und müsste. Ich hoffe, dass die betonte Subjektivität meiner Darstellung nicht abschreckt, sondern zu kritischem Weiterdenken und zu eigenem Tun anregt.
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1986
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungKüffer, Urs: Leben lernen in der Schule. Zur Wiederentdeckung des Schullebens oder über den Versuch, Unterrichten und Erziehen in der Schule zu verbinden - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 4 (1986) 2, S. 81-89 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-131001
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)