Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelMartin Wagenschein (1896-1988) und seine Lehrkunst - heute
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 7 (1989) 1, S. 11-18 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Lehrer; Gymnasium; Wagenschein, Martin
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Martin Wagenschein, geboren 1896, Professor Dr., Dr.h.c., studierte Physik und Mathematik. Promotion in Physik. In den Zwanziger Jahren erhielt er entscheidende Anregungen und Erfahrungen in Paul Geheebs Freier Schulgemeinde "Odenwaldschule", war danach Lehrer an staatlichen Gymnasien und nach 1945 Mitarbeiter an Schul versuchen und Bildungsplänen; von 1960-65 arbeitete er im Ausschuss "Höhere Schule'' des "Deutschen Ausschusses seit 1965 Honorarprofessor an der Universität Tübingen, wo er über 20 Jahre lang sein Seminar hielt . 1978 wurde ihm die Ehrendoktorwürde der Technischen Hochschule Darmstadt verliehen. Dort hatte er einen Lehrauftrag seit 1950. Martin Wagenschein starb Ostern 1988. "
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1989
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungChristoph Berg, Hans: Martin Wagenschein (1896-1988) und seine Lehrkunst - heute - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 7 (1989) 1, S. 11-18 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-131436
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)