Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
TitelHoffnung auf eine offne, rekurrente Berufsbildung der Lehrer
Autor
OriginalveröffentlichungBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 8 (1990) 3, S. 297-304 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Lehrerbildung; Lehrer; Berufsbild; Reform; Tessin; Schweiz
TeildisziplinSchulpädagogik
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0259-353X
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Aus Anlass der in diesem Jahr im Kanton Tessin erfolgten Verabschiedung eines neuen Schulgesetzes sowie einer Verordnung über die Lehrerfortbildung, berichtet G. Ghisla über die Entwicklungen in der Tessiner Lehrerbildung, die zu Hoffnung auf eine offene, rekurrente Berufsbildung Anlass geben. Nach einem Blick auf einige historische und institutionelle Zusammenhänge geht der Autor näher auf vier zentrale Problemkomplexe ein. In der Folge werden einige Thesen zu Identität und Profil des Lehrerberufs, zum Zusammenhang von Lehrerbildung und Innovation, zum Verhältnis von Theorie und Praxis sowie zu einigen didaktischen Topoi in der Lehrerbildung als Beitrag zur aktuellen Diskussion formuliert. (Red.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftBeiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung Jahr: 1990
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am04.05.2017
Empfohlene ZitierungGhisla, Gianni: Hoffnung auf eine offne, rekurrente Berufsbildung der Lehrer - In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung 8 (1990) 3, S. 297-304 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-131981
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)