Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
Originaltitel
Irritationen - Unvertraut werdende Welt
ParalleltitelIrritations - a world growing strange
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für Pädagogik 31 (1985) 6, S. 747-758 ZDB
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Kind; Kindheit; Lernen; Schule; Erkenntnis; Verstehen; Erfahrung; Welt; Irritation; Fremdheit; Kunst; Verfremdung; Phänomenologie; Psychologie; Erkenntnistheorie
TeildisziplinAllgemeine Erziehungswissenschaft
Bildungs- und Erziehungsphilosophie
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN0044-3247
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Lernen heißt im verbreiteten Verständnis soviel wie fähig werden, Irritationen und Verwunderungen handhaben und distanzieren zu können. Je realitätstüchtiger ein Mensch wird, um so leichter fällt es ihm demnach, sperrige Widerfahrnisse einzuordnen, zu erklären, einzuschätzen. Über dieser Tendenz wird leicht übersehen, daß es auch eine Drift im Menschengeist gibt, die darauf aus ist, das Unpassende, das Frappierende und Unglaubliche herauszubringen, auszuhalten und offenzulegen. Kinder, Künstler, Forscher geben gelegentlich von dieser Betreffbarkeit Zeugnis. Der Aufsatz kommentiert und interpretiert dafür verschiedenartige Beispiele, gestützt vorab auf phänomenologisch inspirierte Aufmerksamkeitsrichtungen. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für Pädagogik Jahr: 1985
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am09.01.2020
Empfohlene ZitierungRumpf, Horst: Irritationen - Unvertraut werdende Welt - In: Zeitschrift für Pädagogik 31 (1985) 6, S. 747-758 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-143707
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)