search

Advanced Search

Ariadne Pfad:

Inhalt

details

Article (journal) accessible via
URN:
DOI:  
Title
Orientierungskönnen in der Leonardo-Welt
Author GND-ID
SourceErziehungswissenschaft 28 (2017) 55, S. 9-18 ZDB
Document
License of the document Lizenz-Logo 
Keywords (German)Digitalisierung; Universität; Wissenschaft; Selbstbestimmung; Mediendidaktik; Medienerziehung; Kybernetik; Informationsgesellschaft; Anpassung; Kritik; Bildungsziel; Bildungsbegriff; Verwertbarkeit
sub-disciplineHigher Education
Document typeArticle (journal)
ISSN0938-5363
LanguageGerman
Year of creation
review statusPublishing House Lectorship
Abstract (German):Ausgehend davon, dass der Computer eine „kybernetische“ Medialität besitze, befasst sich der Autor damit, wie die Produktions-und Transformationsprozesse von Wissen beeinflusst werden. An den Begriffen Medienerziehung, -sozialisation und -didaktik begründet er die These, dass unter dieser Medialität eine auf Steuerung und Kontrolle ausgerichtete Pädagogik hervorgebracht werde. Er schlägt demgegenüber einen Bildungsbegriff vor, der wie das kybernetisch überformte Denken ebenfalls auf Nützlichkeit gerichtet ist und unter diesem Anspruch Gestaltungsräume für Subjektivierungsbedingungen an der Universität freizumachen erlaubt. (DIPF/Orig.)
other articles of this journalErziehungswissenschaft Jahr: 2017
StatisticsNumber of document requests Number of document requests
Checksumschecksum comparison as proof of integrity
Date of publication31.01.2018
Suggested CitationSwertz, Christian: Orientierungskönnen in der Leonardo-Welt - In: Erziehungswissenschaft 28 (2017) 55, S. 9-18 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-152155 - DOI: 10.3224/ezw.v28i2.2
export files

share content at social platforms (only available with Javascript turned on)