Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Zeitschrift) zugänglich unter
URN:
DOI:
Originaltitel
Wenn die Frage nach dem Wesen des Faches nicht zum Wesen des Faches gehört. Über den Stellenwert der Wissenschaftsreflexionen in der Biologielehrerbildung
ParalleltitelIf questions about the nature of science are not part of the nature of science. About the significance of reflection on science in the biology teacher education
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungZeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 1 (2012) 1, S. 146-160 ZDB
Dokument
Lizenz des Dokumentes Deutsches Urheberrecht
Schlagwörter (Deutsch)Inhaltsanalyse; Vorstellung <Psy>; Lehrer; Lehrerausbildung; Biologie; Biologieunterricht; Computerunterstütztes Verfahren; Naturwissenschaftliche Bildung; Reflexion <Phil>; Lehrerbildung; Kompetenzentwicklung; Wissenschaftsphilosophie; Urteilsbildung; Intuition; Wissenschaft; Grounded Theory; Interview; Hamburg; Deutschland
TeildisziplinSchulpädagogik
Fachdidaktik/mathematisch-naturwissenschaftliche Fächer
DokumentartAufsatz (Zeitschrift)
ISSN2191-3560; 2195-2671
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Der vorliegende Beitrag untersucht die Bedeutung der Fachsozialisation für die Entwicklung der wissenschaftsphilosophischen Kompetenz von Biologielehrerinnen und -lehrern. In Leitfadeninterviews wurden Biologielehrkräfte zum Stellenwert wissenschaftsphilosophischer Themen in ihrer Ausbildung und ihren derzeitigen Unterricht befragt. Es erscheint problematisch, dass sich die Fachbiologie auf die Vermittlung von Fachwissen und Methoden konzentriert und wissenschaftsphilosophische Aspekte selten und vornehmlich außerhalb der Fachbiologie thematisiert werden. Diese akademische Arbeitsteilung kann eine Marginalisierung wissenschaftskritischer Beurteilungen im Fachunterricht und eine Delegation der Verantwortung für wissenschaftsphilosophische Reflexionen an andere Fächer nach sich ziehen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):The study presented here investigates the relevance of socialization in higher education for acquiring philosophical competence among biology teachers. In semi-structured interviews biology teachers were asked about the significance of philosophical problems and encounters in their own educational biographies and in their current classes. The results indicate that philosophical competence among biology teachers is acquired largely coincidentally and not as part of the biology curriculum. When the academic division of labour prevalent in institutions nowadays is internalized by teachers, they tend to marginalize philosophical thinking in science education and to delegate responsibility for such problems to other subject areas. (DIPF/Orig.)
weitere Beiträge dieser ZeitschriftZeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung Jahr: 2012
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
Eintrag erfolgte am05.10.2018
QuellenangabeDittmer, Arne: Wenn die Frage nach dem Wesen des Faches nicht zum Wesen des Faches gehört. Über den Stellenwert der Wissenschaftsreflexionen in der Biologielehrerbildung - In: Zeitschrift für interpretative Schul- und Unterrichtsforschung 1 (2012) 1, S. 146-160 - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-158822 - DOI: 10.25656/01:15882
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)