Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  
TitelMedienpädagogische Deutungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern - Problemzentriertes Interview im Rahmen eines Grounded-Theory-Ansatzes
Autor GND-ID
OriginalveröffentlichungKnaus, Thomas [Hrsg.]: kopaed 2019, S. 943-971. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 3)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Schule; Medienpädagogik; Deutungsmuster; Akteur; Lehrer; Pädagogisches Handeln; Forschungsvorhaben; Selbstverständnis; Theorie; Theoriebildung; Zielsetzung; Methodologie; Grounded Theory; Forschungsmethode; Problemorientierung; Interview; Verfahren; Sequenz; Analyse; Sampling; Codierung; Auswertung; Reflexion <Phil>
TeildisziplinMedienpädagogik
Sonstige beteiligte InstitutionFTzM Frankfurt am Main | Ludwigsburg University of Education
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86736-520-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Lehrerinnen und Lehrer sind die zentralen Akteurinnen und Akteure schulischer Medienpädagogik. Vor diesem Hintergrund wird im hier in Ausschnitten vorgestellten Forschungsvorhaben nach medienpädagogischen Deutungsmustern von Lehrerinnen und Lehrern gefragt, die als ausschlaggebend für deren medienpädagogisches Handeln angenommen werden können und über als nötig erachtete (und verhältnismäßig häufig thematisierte) Qualifizierungen hinausgehen. Dem Forschungsvorhaben liegt ein Grounded-Theory-Ansatz mit seinen methodologischen Prämissen zu Grunde. Der Beitrag stellt den theoretischen Kontext und die Ziele des Forschungsvorhabens sowie die Methodologie der Grounded Theory vor, um daran anschließend Erfahrungen mit der Forschungsmethode problemzentrierter Interviews im Zusammenhang mit der methodologischen Einbettung in einen solchen Ansatz sowie dessen methodische Verfahren zur Auswertung berichten und vor dem Hintergrund des theoretischen und methodologischen Ansatzes reflektieren zu können. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Teachers carry the primary responsibility for meeting the objectives of media education in schools. With this premise in mind, the research project presented in this article examines the patterns of interpretation (Deutungsmuster) common to school teachers working in media education. These patterns are considered highly relevant for the way in which teachers engage in media education and represent more than mere qualifications. The research project is based on Grounded Theory Methodology. Besides pointing out the aims of the research project, this article also examines the methodology of Grounded Theory and the instruments it uses to analyze qualitative data. This article also reports on the experience gathered in using the problem centered interviews embedded in this method, and takes these findings as a basis for discussing this particular theoretical and methodological approach. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am25.07.2019
Empfohlene ZitierungDallmann, Christine: Medienpädagogische Deutungsmuster von Lehrerinnen und Lehrern - Problemzentriertes Interview im Rahmen eines Grounded-Theory-Ansatzes - In: Knaus, Thomas [Hrsg.]: kopaed 2019, S. 943-971. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 3) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-173811
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)