Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
DOI:  
TitelGemeinsames Forschen von Menschen mit und ohne Behinderung - Überlegungen zu Formen Partizipativer Forschung in der Medienpädagogik
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungKnaus, Thomas [Hrsg.]: kopaed 2019, S. 881-910. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 3)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Forschungspraxis; Nicht Behinderter; Behinderter; Medienpädagogik; Forschungsvorhaben; Medienangebot; Medien; Bildung; Medienalltag; Lebenswelt; Soziale Wirklichkeit; Empowerment; Partizipation; Forschung; Forschungsdesign; Forschungsprozess; Reflexionsvermögen; Forschungsmethode; Aktionsforschung; Handlungsforschung; Grounded Theory; Teilnehmende Beobachtung; Gruppendiskussion; Interview; Foto; Sprache
TeildisziplinBehindertenpädagogik
Medienpädagogik
Sonstige beteiligte InstitutionFTzM Frankfurt am Main | Ludwigsburg University of Education
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86736-520-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Den Entwicklungs- und Traditionslinien von Aktions- und Handlungsforschung folgend haben sich Formen Partizipativer Forschung in den letzten Dekaden als Ankerpunkt des gemeinsamen Forschens von Menschen mit und ohne Behinderung etabliert. Ziel dieses Forschungsstils ist es, soziale Wirklichkeit in dialogischer Weise zu erarbeiten, zu verstehen und zu verändern. Partizipative Forschung zielt auf Wissensgenerierung und Interventionen im sozialen Feld der Forschung. Da Formen Partizipativer Forschung von Menschen mit und ohne Behinderung innerhalb der Medienpädagogik bislang nicht entwickelt wurden, unternimmt das im Folgenden dargelegte Forschungsvorhaben einen ersten Versuch, den Forschungsstil Partizipative Forschung von Menschen mit und ohne Behinderung für die Medienpädagogik anschlussfähig zu machen. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):Action research has paved the way for forms of participatory research to become established in recent decades as the foundation upon which combined research of people with and without disabilities has been conducted. This research strategy seeks to explore, to understand and to change social reality in a dialogical way. Participatory research seeks to generate knowledge and enable interventions in the social realm. Since forms of participatory research of people with and without disabilities have yet to be developed in Media Pedagogy, this research project marks a first attempt to present participatory research on people with and without disabilities as a viable research strategy for Media Pedagogy. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am25.07.2019
Empfohlene ZitierungSchluchter, Jan-René; Betz, Joachim: Gemeinsames Forschen von Menschen mit und ohne Behinderung - Überlegungen zu Formen Partizipativer Forschung in der Medienpädagogik - In: Knaus, Thomas [Hrsg.]: kopaed 2019, S. 881-910. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 3) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-173842
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)