Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
Titel
Mobilising Creativity. Das Zusammenspiel der Zukunftskonzepte Forschung und Lehre an der RWTH Aachen
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungMandel, Schewa [Hrsg.]; Rutishauser, Manuel [Hrsg.]; Seiler Schiedt, Eva [Hrsg.]: Digitale Medien für Lehre und Forschung. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2010, S. 303-316. - (Medien in der Wissenschaft; 55)
Dokument
Schlagwörter (Deutsch)Zukunft; Konzept; Forschung und Lehre; Personalentwicklung; Organisationsentwicklung; Gender; Diversity Management; Hochschulentwicklung; Hochschullehre; Qualitätsmanagement; Lehrqualität; Blended Learning; Studierender; Gruppenarbeit; Projekt; Arbeit; Problemorientiertes Lernen; Anreizsystem; Technische Hochschule; Aachen
TeildisziplinMedienpädagogik
Hochschulforschung und Hochschuldidaktik
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-8309-2385-5
ISSN1434-3436
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
Begutachtungsstatus(Verlags-)Lektorat
Abstract (Deutsch):Die RWTH Aachen befindet sich derzeit wie die Mehrzahl der deutschen Universitäten in einem Strategieprozess, bei dem die Lehre neben dem ganzheitlichen Forschungsansatz und der Organisationsentwicklung einen renomierten Platz auf dem Weg zu einer integrierten Hochschule einnimmt. In diesem Kontext vollzieht die RWTH Aachen einen Paradigmenwechsel von der bisher stärker auf die Studiengänge orientierten Sichtweise hin zu einer individuell-persönlichen Studierendenfokussierung. Das Ziel des Paradigmenwechsels der RWTH Aachen ist es, die Studierenden in den Mittelpunkt aller Bemühungen und Anstrengungen der Lehre zu stellen und gleichzeitig eine aktive Verzahnung mit den großen Forschungspotenzialen der Universität zu gewährleisten. Hierzu sind in den vergangenen Jahren zwei Zukunftskonzepte für die Forschung und die Lehre erarbeitet worden (die beide in den bundesweiten Exzellenzwettbewerben erfolgreich waren) und nunmehr in den nächsten drei Jahren in allen Fakultäten umgesetzt werden. Der Beitrag beschreibt das Zusammenspiel der beiden Konzepte unter der Perspektive ein Lehr- und Lernumfeld zu schaffen, in dem unterschiedlichste Menschen erfolgreich in der Wissenschaft zusammenarbeiten. (DIPF/Orig.)
Beitrag in:Digitale Medien für Lehre und Forschung
StatistikAnzahl der Zugriffe auf dieses Dokument Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am24.02.2020
Empfohlene ZitierungLeicht-Scholten, Carmen; Nacken, Heribert: Mobilising Creativity. Das Zusammenspiel der Zukunftskonzepte Forschung und Lehre an der RWTH Aachen - In: Mandel, Schewa [Hrsg.]; Rutishauser, Manuel [Hrsg.]; Seiler Schiedt, Eva [Hrsg.]: Digitale Medien für Lehre und Forschung. Münster ; New York ; München ; Berlin : Waxmann 2010, S. 303-316. - (Medien in der Wissenschaft; 55) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-174178
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)