Suche

Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Detailanzeige

Aufsatz (Sammelwerk) zugänglich unter
URN:
TitelDokumentarische Medienanalyse und das Verhältnis von Produkt und Rezeption
Autoren GND-ID;
OriginalveröffentlichungKnaus, Thomas [Hrsg.]: Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt - Theorie - Methode. München : kopaed 2019, S. 775-816. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 3)
Dokument
Lizenz des Dokumentes Lizenz-Logo 
Schlagwörter (Deutsch)Medienpädagogik; Dokumentarische Methode; Rekonstruktion; Sozialforschung; Erfahrungsraum; Cultural Studies; Medienanalyse; Empirische Methode; Produktanalyse; Rezeption; Praxeologie; Wissenssoziologie; Bildanalyse; Filmanalyse; Rezeptionsforschung; Identitätstheorie; Habitus; Lebensstil; Aneignung
TeildisziplinMedienpädagogik
Sonstige beteiligte InstitutionFTzM Frankfurt am Main | Ludwigsburg University of Education
DokumentartAufsatz (Sammelwerk)
ISBN978-3-86736-520-8
SpracheDeutsch
Erscheinungsjahr
BegutachtungsstatusPeer-Review
Abstract (Deutsch):Nach einem kurzen Einblick in die Geschichte der Dokumentarischen Methode geben die Autoren zunächst einen Überblick über ihre allgemeinen Charakteristika, um dann den Beitrag der Dokumentarischen Methode für die empirische Medienanalyse darzustellen, und zwar mit Bezug auf die für sie zentrale Problematik der Relation von Produkt- und Rezeptionsanalyse, wobei diese Darstellung vor dem Vergleichshorizont anderer theoretisch-methodologischer Zugänge (vor allem der Cultural Studies) konturiert wird. Die Autoren werden dann über einschlägige empirische Studien auf der Grundlage unseres methodischen Zugangs informieren und diesen mit Bezug auf die Integration von Produkt- und Rezeptionsanalyse an zwei Beispielen genauer erläutern. Verbunden mit einem Fazit wird abschließend auch das besondere Verhältnis des theoretisch-methodischen Zugangs zur Medienpädagogik beleuchtet. (DIPF/Orig.)
Abstract (Englisch):After a brief insight into the history of the Documentary Method, the authors give an overview regarding its general characteristics. Then, they will highlight the contribution of the Documentary Method towards empirical media research, especially concerning the relation between product analysis and reception analysis. Thereby, we also focus on the perspectives of Cultural Studies. The authors own methodical approach is demonstrated by empirical examples with a special focus on the integration of product and reception analysis. Finally, the conclusion refers to methodical-methodological challenges of Media Pedagogy. (DIPF/Orig.)
Statistik Anzahl der Zugriffe auf dieses Dokument
PrüfsummenPrüfsummenvergleich als Unversehrtheitsnachweis
BestellmöglichkeitKaufmöglichkeit prüfen in buchhandel.de
Eintrag erfolgte am05.09.2019
Empfohlene ZitierungBohnsack, Ralf; Geimer, Alexander: Dokumentarische Medienanalyse und das Verhältnis von Produkt und Rezeption - In: Knaus, Thomas [Hrsg.]: Forschungswerkstatt Medienpädagogik. Projekt - Theorie - Methode. München : kopaed 2019, S. 775-816. - (Forschungswerkstatt Medienpädagogik; 3) - URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-177489
Dateien exportieren

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)